F

Aus der Backup-Perspektive: Was ist der Unterschied zwischen RPO und RTO?

RPO (Recovery Point Objective) und RTO (Recovery Time Objective) wirken sich direkt auf die Backup- und Redundanz-Infrastruktur und deren Kosten aus.

Wo liegen die Unterschiede zwischen dem RTO und dem RPO, wenn man beide Parameter von der Backup-Perspektive aus betrachtet?

RPO (Recovery Point Objective) und RTO (Recovery Time Objective) sind zwei spezifische Parameter, die eng mit der Wiederherstellung von Daten verbunden sind. RTO besagt, wie lange Sie im Prinzip ohne eine bestimmte Applikation oder Anwendung leben können. Generell hängt das damit zusammen, wie lange ein Ausfall tolerierbar ist.

RTO bezeichnet tatsächlich, auf welche Weise Sie eine Replikation oder ein Backup auf Datenbänder oder Festplatten verwenden. Weiterhin diktiert RTO, welche Infrastruktur Sie zusammenstellen. Es kommt darauf an, ob Sie einen hochverfügbaren (High Availability) Cluster für nahtloses Failover benötigen oder ob es eine Nummer kleiner sein darf. 

Ist Ihr RTO gleich Null (es darf nicht ausfallen), dann entscheiden Sie sich womöglich für eine komplett redundante Infrastruktur mit replizierten Daten in einem weiteren Data Center und so weiter. Sollte Ihre RTO 48 oder 72 Stunden betragen, dann reicht möglicherweise ein Backup auf Datenbänder für diese spezielle Applikation aus. Das ist RTO.

RPO ist etwas anders. Damit wird der akzeptable Datenverlust festgelegt. Oder als Frage formuliert: Wie viel Datenverlust kann ich mir leisten? Führen Sie ein tägliches Backup um 19 Uhr durch und die Systeme gehen um 16 Uhr am nächsten Tag in Flammen auf, verlieren Sie alle Daten, die sich seit dem Vortag geändert haben. Ihr RPO in diesem Zusammenhang ist das Backup vom Vortag. Haben es Unternehmen, wie zum Beispiel Banken, mit Transaktionen zu tun, ist der RPO möglicherweise die letzte Transaktion oder die letzten Daten, die sie erhalten haben. Das bestimmt wiederum, welche Art an Datensicherung Sie als Lösung einsetzen möchten oder müssen.

Sowohl RTO als auch RPO haben Einfluss auf den Grad an Redundanz oder die Backup-Infrastruktur, die Sie im Unternehmen einsetzen werden. Je weniger Spielraum RTO und RPO zulassen, desto mehr Geld müssen Sie für die jeweilige Infrastruktur ausgeben.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Artikel wurde zuletzt im Oktober 2014 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Sichere Datenspeicherung

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close