F

Für was man Deduplizierungs-Arrays einsetzt

Wir verraten, wer heutzutage auf Deduplizierungs-Arrays setzt. Weiterhin erörtern wir Dedupe-Tools und die Probleme im Zusammenhang mit Storage-Tiers.

Dieser Artikel behandelt

Daten-Deduplizierung

Wer nutzt Deduplizierungs-Arrays in der heutigen Zeit und was sind die neuesten Dedupe-Tools?

Deduplizierungs-Arrays werden in erster Linie mit Hinblick auf große Unternehmen vermarktet. Viele der Deduplizierungs-Tools auf dem Markt sind speziell so geschaffen, dass Sie mit Workloads dieser Enterprise-Unternehmen umgehen können. Solche Geräte sind mit Sicherheit im Stande, mehrere TByte an Daten pro Stunde zu verarbeiten. Sie können außerdem mit Kapazitäten im PByte-Bereich jonglieren. Es ist unnötig zu erwähnen, dass solch eine Skalierbarkeit ein Overkill für den SMB-Markt (Small Medium Business) ist. Des Weiteren liegen Deduplizierungs-Arrays in einer Preisklasse, die sich wirklich nur große Unternehmen leisten können.

Die wahrscheinlich größte Entwicklung hinsichtlich der Deduplizierungs-Tools ist Deduplication Acceleration. Diese Art der Deduplizierungs-Beschleunigung basiert auf dem Prinzip der Workload-Verteilung. Statt einem einzigen Gerät die ganze Arbeitslast für Backup-Deduplizierung aufzubürden, wird die Workload auf mehrere Geräte verteilt. Somit kann der Vorgang dank paralleler Abarbeitung schneller durchgeführt werden.

Ein Problem bringen Deduplizierungs-Arrays aber schon immer mit sich. In Single-Tier-Umgebungen funktionieren sie hervorragend. Allerdings gilt das nicht für Backup-Architekturen, die sich auf mehrere Storage-Tiers stützen. Solche Backup-und-Archiv-Systeme verschieben je nach Alter die Daten von einem Storage-Container in den nächsten. Zum Beispiel könnte eine Firma die aktuellsten Backups auf herkömmlichen Festplatten ablegen. Ältere Datensicherungen landen hingegen auf Datenbändern oder in der Cloud. Deduplizierte Daten von einem Storage-Tier auf ein anderes zu verschieben, setzt normalerweise die „Rehydration“ der entsprechenden Daten voraus: die deduplizierten Daten müssen vor dem Verschieben erst wieder zusammengesetzt werden. Deduplizierungs-Beschleuniger ermöglichen das Verschieben von Daten ohne Rehydration zwischen den Storage-Containern.

Artikel wurde zuletzt im Dezember 2013 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Daten-Deduplizierung und -Reduzierung

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close