F

Mit Windows 7 gesicherte Dateien unter Windows 8 wiederherstellen

Mit Windows-7-Bordmitteln erstellte Backups lassen sich mit einem Tool unter Windows 8 zurückspielen. Es ist aber in den Tiefen des Systems versteckt.

Dieser Artikel behandelt

Backup-Tools

Was ist die beste Methode, um mit der Funktion „Sichern und Wiederherstellen“ unter Windows 7 gesicherte Dateien auf einem System mit Windows 8 wiederherzustellen?

Bei der Entwicklung von Windows 8 hat Microsoft sich dazu entschlossen, zum Schutz von Daten einige Mechanismen, die in vorherigen Windows-Versionen gefehlt hatten, zu implementieren. So gibt es nun eine Reset-Funktion, die es ermöglicht, das Betriebssystem in den ursprünglichen Zustand nach einer Neuinstallation zurückzusetzen. Darüber hinaus bietet Microsoft in Windows 8 und Windows 8.1 ein Dateiversionsverlauf genanntes Feature, das für bestimmte Dokumenttypen eine Versionsverwaltung zur Verfügung stellt.

Obwohl diese neuen Funktionen mit Sicherheit ihre Berechtigung haben, würden es einige Administratoren verständlicherweise vorziehen, Backups und Wiederherstellungen wie unter Windows 7 durchzuführen. Zudem ist es nachvollziehbar, dass Administratoren sich mit der Situation konfrontiert sehen könnten, Daten, die sie ursprünglich auf einem System unter Windows 7 gesichert haben, nun auf einem Rechner wiederherzustellen, der mittlerweile unter Windows 8 läuft.

Kaum zu glauben, aber ein Backup-Tool wie im Stil von „Sichern und Wiederherstellen“ in Windows 7 versteckt sich auch in Windows 8. Um darauf zuzugreifen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Bewegen Sie die Maus in die obere rechte Ecke des Bildschirms und klicken anschließend auf das Suchsymbol.
  2. Sie müssen im Suchfeld dann erst nach System suchen. Links erscheint dann das Icon der Systemsteuerung, auf das Sie klicken.
  3. In der Systemsteuerung können Sie in deren Suchfeld rechts oben nach Windows 7 suchen. Das Tool wird nun ganz oben in der Liste als Windows 7-Dateiwiederherstellung angezeigt (siehe Abbildung).

Bitte beachten Sie: Wenn Sie gleich zu Anfang in der App-Suche nach Wiederherstellung, Windows 7 oder Dateiwiederherstellung recherchieren, führt das zu keinem Ergebnis. Auch andere Begriffe wie Backup oder Sichern funktionieren nicht.

Die Windows 7-Dateiwiederherstellung hat Microsoft unter Windows 8 gut versteckt. Unter Windows 8.1. gibt es das Tool nicht mehr.

Nachdem Sie die so gefundene Windows 7-Dateiwiederherstellung gestartet haben, können Sie unter Windows 7 angefertigte Backups wiederherstellen. Klicken Sie dazu einfach auf den Link Andere Sicherung für die Wiederherstellung auswählen und folgen den Anweisungen.

Bemerkenswert ist, dass Sie die Windows 7-Dateiwiederherstellung auch nutzen können, um Backups eines Windows 8-Computers zu erstellen. Trotzdem ist es auf jeden Fall besser, sich an die dafür vorgesehenen Bordmittel von Windows 8 zu halten oder zu einer externen Lösung zu greifen. Schließlich dient das Tool für die Windows 7-Dateiwiederherstellung in erster Linie als Mittel, um ältere Backups zurückzuspielen. Microsoft die Windows 7-Dateiwiederherstellung außerdem unter Windows 8.1 bereits entfernt und Sie würden sich beim Upgrade in einer Sackgasse befinden.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Mai 2016 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Backup-Tools

Dem Gespräch beitreten

1 Kommentar

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

Umgehung für Windows 8.1 User:
Unter Win 8.1 Die HDD öffnen auf welcher mit Win7 das Image erstellt wurde. Anschliessend sollte dort ein Ordner "WindowsImageBackup" enthalten sein. Den nächsten Ordner wieder öffnen und in diesem ist ein Ordner "Backup Datum etc" (Beispiel "Backup 2014-12-10" enthalten. Wenn dieser nun geöffnet wird sollten darin eine oder mehrere "Festplatten-Image Dateien" vorhanden sein. Diese mit einem "Doppelklick" öffnen. Anschliessend wird im Explorer ein weiteres Laufwerk angehängt. Eines von diesen wird die alten Daten des Windows 7 Image enthalten. So kann zwar nicht alles automatisch wiederhergestellt werden, aber die Daten können immerhin eingesehen werden und dann halt manuell verschoben werden.
Abbrechen

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close