Alex - Fotolia

F

Verbessert Objektspeicher die Datensicherheit?

Bei Objektspeicher sorgen statt RAID Technologien wie Erasure Coding und Multi-Copy-Mirroring für höhere und länger anhaltende Datensicherheit.

Im Allgemeinen gibt es drei Ebenen von Datensicherheit in einem Speichersystem. Die erste beschäftigt sich mit physischen Ausfällen, zum Beispiel mit RAID als Schutz gegen den Ausfall eines Solid-State Drive (SSD) oder einer Festplatte. Die zweite bietet einen Schutz gegen Softwareausfälle, indem Snapshots oder Technologien wie Redirect-on-Write und Copy-on-Write eingesetzt werden. Bei der letzten Ebene geht es um Replikation.

Die Technologie hinter Objektspeicher (siehe auch Storage-Evolution: RAID, Cloud und Objektspeicher) sorgt für schnellere, bessere und länger anhaltende Datensicherheit, aber sie wird in einer unterschiedlichen Art und Weise als die traditionellen Datensicherheitsmethoden durchgeführt. Zum Beispiel braucht man beim Objektspeicher kein RAID. Stattdessen benutzen objektbasierte Speichersysteme Erasure Coding und Multi-Copy-Mirroring oder eine Kombination von beiden. Diese Methoden sind robuster und zuverlässiger, erfordern weniger Speicherplatz und reduzieren den Einfluss auf das Speichersystem während ihres Einsatzes. Erasure Coding braucht viel weniger Kapazität und beeinträchtigt die Performance nicht.

Multi-Copy Mirroring verwendet mehr Kapazität als Erasure Coding, aber es ist sogar leistungsfähiger, was eine schnellere Wiederherstelllung der Daten angeht. RAID wird nicht mehr zum Schutz vor Hardwareausfällen gebraucht, weil dieser Schutz bereits mit Erasure Coding oder Multi-Copy Mirroring gewährleistet ist. Replikation ist mit einem geographisch verteilten Backup nicht nötig, aber einige objektbasierte Speichersysteme bieten es eventuell als Option an.

Allgemein betrachtet bieten objektbasierte Speichersysteme nicht nur Schutz gegen Hardwareausfälle, Malware, Softwarefehler und andere Arten von Softwareausfällen, sondern schützen ein Unternehmen auch vor Ausfällen eines ganzen Rechenzentrums. Die konkret angebotenen Features unterscheiden sich jedoch nach dem verwendeten Objektspeichersystem.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

 

Artikel wurde zuletzt im Juli 2016 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Remote- und Offsite-Datenspeicher

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close