F

Was ist eine Logical Unit Number (LUN) und warum werden Storage-LUNs benötigt?

Die Logical Unit Number (LUN) bildet eine eindeutige Kennung eines adressierbaren logischen Datenträgers (Festplatte) innerhalb eines Disk-Arrays.

Dieser Artikel behandelt

SAN-Management

Die Logical Unit Number (LUN) ist eine eindeutige Kennung für eine einzelne oder einen Satz konfigurierter Festplatten (Disk-Array), die gegenüber einem Rechnersystem (Host) dargestellt und in das Betriebssystems als Partitionen eingebunden werden können. Jeder Datenträger in einem Array besitzt eine eigene LUN, es können aber auch einzelne Datenträgerpartitionen einer LUN zugeordnet werden. Die LUN kann somit nur ein Teil einer Festplatte sein, aber auch die Speicherkapazität vieler Festplatten umfassen.

Das Hauptargument für ein Disk-Array ist, dass man um über eine eindeutige und adressierbare Einheit oder eine logische Festplatte Storage-Kapazität bereitstellen kann. IT-Administratoren können diese Festplatten dann so konfigurieren, dass Teile des Storage für bestimmte Applikationen bereitgestellt werden.

Die Festplatten innerhalb eines Arrays sind in der Regel in sogenannte RAID-Gruppen (Redundant Array of Independent Disks) unterteilt, was die Datenverfügbarkeit beim Ausfall einzelner Festplatten erhöht. Mit Hilfe eines RAID-Verbunds kann festgelegt werden, wie mit den Daten umgegangen wird, die auf die physischen Festplatten geschrieben werden (und damit auch die Art und Weise wie diese Daten geschützt werden). Allerdings lässt sich eine RAID-Gruppe gegenüber dem Rechnersystem (Host) nicht darstellen. Aus diesem Grund muss der IT-Administrator eine LUN erstellen, die dann gegenüber dem Host sowie dem Betriebssystem dargestellt werden kann.

Im Hinblick auf das LUN-Management kann eine LUN entweder nur für einen bestimmten Teil der in einer RAID-Gruppe verfügbaren Speicherkapazität konfiguriert werden; oder sie kann so definiert werden, dass innerhalb des RAID-Verbunds sämtlich verfügbaren Bereiche genutzt werden. Die Konfiguration der LUN ist abhängig von den Anforderungen der jeweiligen Applikation. Jede LUN wird als Festplatte in einem Rechnersystem ausschließlich mit der Speicherkapazität angezeigt, die der Administrator zuvor für sie konfiguriert hat. Je nach Bedarf kann die restliche Speicherkapazität im RAID dann in zusätzliche LUNs unterteilt werden.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Artikel wurde zuletzt im September 2014 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über SAN-Management

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close