olly - Fotolia

F

Welche Hindernisse müssen Sie auf dem Weg in die Private Cloud überwinden?

Der Weg in die Private Cloud ist steinig und kompliziert. Genaue Planung und Vorgaben können für Sie auf dieser Reise sehr hilfreich sein.

Viele Faktoren müssen beim Aufbau einer Private Cloud berücksichtigt werden. Richtige Planung ist entscheidend. Veränderte Prozesse und die Auswahl der Hardware sind nur einige der Herausforderungen.

Die Implementierung einer Private Cloud ist kein leichter Weg. Eine Private Cloud ist eine komplexe Umgebung.

Wenn Sie sich an die Planung machen, gibt es schwere Entscheidungen zu treffen. Sie müssen Probleme wie Hardwareressourcen und Anwender-Policies berücksichtigen.

Auswahl der Hardware und Software

Die erste Entscheidung betrifft die grundlegende Software. Wählen Sie VMware vSphere, Microsoft Hyper-V oder eine Open-Source-Alternative?

Das ist oft noch der leichteste Teil des Prozesses auf dem Weg zur Private Cloud. Schwieriger ist es, genügend Hardware zu provisionieren, um die Ressourcen zu unterstützen.     

Architekten der Private Cloud müssen dafür sorgen, welche Hardware die Private Cloud betreiben kann und was die Anforderungen sind. Das künftige Wachstum muss berücksichtigt werden.

Gleichzeitig müssen einzelnen Anwendern Grenzen gesetzt werden. Viele Unternehmen vergeben Quoten im Hinblick auf Compute und Storage. Diese Quoten können für Einzelanwender, aber auch für Abteilungen gelten und sollen einen zu hohen Verbrauch von Hardware verhindern.

Policies festlegen

Wenn man sich erstmals in die Cloud begibt, sollte man den Angestellten klarmachen, was dort erlaubt ist und was nicht. In schriftlichen Policies sollte vorgeschrieben werden, welche Daten in der Cloud gespeichert werden dürfen und mit welchen Geräten darauf zugegriffen werden darf. Müssen die Mitarbeiter ein Virtual Private Network (VPN) auf dem Weg in die Cloud nutzen und mit wem dürfen sie Daten teilen? Dies muss aufgrund der Rolle des Angestellten und seiner Abteilung geklärt und durchgesetzt werden.   

Auch der Umgang mit auswärtigen Lieferanten, Partnern und freien Mitarbeitern ist ein wichtiges Thema. Wenn man diesen Zugang auf die Private Cloud einräumt, sollten sie ebenfalls bestimmten Policies und Vorschriften unterliegen.

In den Policies muss festgehalten werden, was eine akzeptable Nutzung darstellt, wer für Backups verantwortlich ist und welche Nutzerdaten von der IT-Abteilung eingesehen werden dürfen. Die strikte Einhaltung der Datenschutzregeln ist unabdingbar.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

So grenzen Sie in der Private-Cloud-Rollen zwischen Provider und IT-Abteilung ab

So können Sie Private und Public Cloud in Ihrer Disaster-Recovery-Strategie nutzen

Die Entscheidung für eine Cloud-Storage-Infrastruktur: Public oder Private?

So bauen Sie eine Private Cloud mit Orchestrierung und Storage richtig auf

Artikel wurde zuletzt im Juli 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Private Cloud

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close