F

Wie sich Copy Data Management von herkömmlichen Backup-Methoden unterscheidet

Copy Data Management, manchmal auch Copy Data Virtualization oder Virtual Lab genannt, reduziert den Storage-Verbrauch durch virtuelle Kopien.

Was versteht man unter dem Begriff Copy Data Management und inwiefern unterscheidet sich das von herkömmlichen Backup-Methoden?

Der Begriff Copy Data Management scheint für verschiedene Menschen unterschiedliche Bedeutung zu haben. Generell kann man sagen, dass es sich hierbei um ein Datensicherungsverfahren handelt, das den Speicherverbrauch reduziert und gleichzeitig die Datennutzung vereinfacht.

Die Reduzierung des Speicherverbrauchs basiert auf der Tatsache, dass viele Unternehmen oft redundante Datenkopien vorhalten. So legt beispielsweise ein Unternehmen seine Primärdaten auf einem Backup-Server ab und kopiert einen Teil dieser Informationen für Test- und Entwicklungszwecke auf einen Labor-Server. In diesem Fall wären die relevanten Daten drei Mal gespeichert.

Mit Copy Data Management soll die Anzahl der Kopien auf Zwei reduziert werden: die primären Daten und die Backup-Kopie. Sollten zusätzliche Kopien der Daten benötigt werden, erstellt ein darunterliegender Snapshot-Mechanismus eine virtuelle Kopie der Daten. Tatsächlich werden aber keine zusätzlichen Kopien der Daten erstellt. Stattdessen erstellt die Software eine so genannte „Read/Write Differencing Disk“ (oder nutzt einen ähnlichen Mechanismus), welche eine Vater-Sohn-Beziehung zur Backup-Kopie der Daten hat.

Der Vorteil dieser Herangehensweise ist, dass sich die Daten dann verwenden lassen, wenn man sie auch wirklich braucht. Das Unternehmen muss sich nicht sorgen, dass jemand aus Versehen die Inhalte des Backups modifiziert. Schreib-Operationen werden an die Differencing Disk (Differenz-Festplatte) geleitet und nicht an die Backup-Kopie. Für eine Entwicklungs- oder Test-Umgebung bedeutet das, dass Sie eine exakte Replik der Produktiv-Daten des Unternehmens verwenden können. Dabei verbrauchen Sie allerdings keinen zusätzlichen Storage.

Diverse Anbieter stellen Copy-Data-Management-Funktionen zur Verfügung. Einige nennen es Copy Data Management und andere wiederum Copy Data Virtualization. Möglicherweise wird es auch unter dem Begriff Virtual Lab angepriesen. Auf jeden Fall gewinnt diese Technologie zunehmend an Bedeutung.

Artikel wurde zuletzt im August 2014 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Daten-Deduplizierung und -Reduzierung

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close