F

Wie unterscheidet sich Cloud-Disaster-Recovery vom traditionellen DR

Die Unterschiede zwischen traditionellem Disaster Recovery und Cloud-basiertem DR zeigen sich an unterschiedlichen Stellen, etwa bei der Tape-Nutzung.

Dieser Artikel behandelt

Disaster Recovery

Wie unterscheidet sich Cloud-basiertes Disaster Recovery von traditionellen DR-Methoden, wie zum Beispiel Bandmedien oder Kollokation? Wie viel kostengünstiger ist Cloud-basiertes DR im Vergleich zu den herkömmlichen Ansätzen?

Cloud-basiertes Disaster Recovery umfasst eine Menge an unterschiedlichen Dingen. Einige ähneln dem, was in traditionellen aktiven DR-Umgebungen zum Einsatz kommt, andere Dinge sind einzigartig und nur in der Cloud zu finden. So können Anwender ihre Daten quasi einfach außerhalb ihres RZ in einem entfernten Repository (Cloud) „parken“. Das ist nicht viel anders, als seine Bandmedien in einem Iron-Mountain-Standort auszulagern. Aber anstatt die Daten dort hinzufahren, werden diese über ein Wide Area Network (WAN) zum externen Standort transferiert. Liegen die Informationen in diesem Repository, so sind sie nur für eine Wiederherstellung im Falle eines Störfalls am primären Standort verfügbar.

Derzeit gibt es zahlreiche Cloud-DR-Services, die den Anwendern eine Replikation von virtuellen Maschinen in die Cloud ermöglichen. Diese Lösung platziert eben nicht nur die Daten, sondern auch Compute-Ressourcen in die Cloud, so dass Anwender geschäftskritische Applikationen auch in der Cloud laufen lassen können, während der primäre Standort wiederhergestellt wird. Das unterscheidet sich doch sehr von einfachen „Parken“ der Daten auf Band in einem Iron-Mountain-Vault, da die Anwendungen während eines Restores nach wie vor verfügbar sind.

Es gibt keine einfache und allesübergreifende Antwort auf  die Frage. Es hängt sehr davon ab, was für eine Umgebung der Anwender aufbaut. Die Cloud ist sicherlich günstig, wenn es um das reine Ablegen von Daten geht, die man eventuell nie benutzt. Aber auch Offsite-Bandaufbewahrung ist sehr kostengünstig. Es hängt davon ab, für wie viele redundante Kopien und welchen Typ des Cloud-DR man sich entscheidet. Diese Schlüsselkriterien muss man ins Auge fassen, um herauszufinden, welches DR günstiger ist. Es hängt also immer von den äußeren Faktoren ab.

Artikel wurde zuletzt im Dezember 2014 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Disaster Recovery

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close