F

Worauf muss man bei einem Data-Protection-Plan für Object-Storage achten?

Data Protection wie für File-Storage-Umgebungen nutzen wenig bei Objekt-basiertem Storage, Metadaten können hier Abhilfe schaffen.

Was sollte und muss ich beachten, wenn ich einen Data-Protection-Plan für Objekt-basierten Storage erstellen will?

Mit der Einführung von Objekt-basiertem Storage in einem Unternehmen hat der IT-Verantwortliche die Chance, seinen Data-Protection-Plan zu erweitern und verbessern.

Zunächst muss man überlegen, warum Objekt-basierter Storage zum Einsatz kommen soll. Normalerweise wird es implementiert, wenn das Unternehmen eine hoch-skalierbare und robuste Speicherlösung benötigt. Durch die hohe Skalierbarkeit werden traditionelle Methoden der Data Protection wie für den primären Speicher schnell impraktikabel, wie zum Beispiel periodische Backups.

Die derzeit am Markt verfügbaren Objekt-Speichersysteme offerieren zwei Möglichkeiten, Daten zu sichern. Die erste Methode verteilt Datensegmente mittels bestimmter Verteilungsalgorithmen, so das ein Ausfall bei multiplen Datenzugriffen durchaus toleriert werden kann. In einem solchen Szenario werden Error Correction-Verfahren genutzt – wie Erasure Codes – um die Daten, die nicht zugreifbar waren, wiederherzustellen. 

Die zweite und geläufigere Methode ist, Daten auf ein anderes System, eventuell an einem anderen Standort, zu replizieren und jedes Mal, wenn die Daten geändert werden, eine neue Kopie anzulegen. Viele Objekt-basierte Systeme erlauben es dem Administrator, zu bestimmen und zu kontrollieren, wie viele Versionen vorgehalten werden. Effizienten Datenschutz erhält man, wenn man zwei Kopien für jede Dateninstanz vorhält.

Objekte sind Container für Daten, die Files ähneln. In machen Konfigurationen können sogar Files dort eingekapselt sein. Objekt-Container werden anders als Files bearbeitet. Objekte existieren in keiner hierarchischen Struktur. Statt dessen befinden sie sich in einem so genannten flachen Namespace. Der Zugriff auf Objekt-Informationen hängt davon ab, ob die Objekt-ID bekannt ist oder ob ein Index der Objekte vorliegt, wo die Objekt-IDs residieren. Ein Objekt verfügt zudem über Metadaten.

An diesem Punkt ist es wichtig, an Data Protection zu denken. Objekt-Metadaten umfassen Systeminformationen, die den Metadaten von File-Systemen ähnelt. Sie können durch die Applikationen, die Anwender oder die Administratoren angelegt werden. In einem Objekt-Storage-System werden die Metadaten mit den Daten gespeichert und eventuell dazu genutzt, Zugriff auf die Daten zu haben oder die Speicherung zu verwalten. 

Ein Beispiel: Die Metadaten können Data-Protection-Kontrollen sichern, abhängig davon, wie viele Kopien vorhanden sind und wie die Datenverteilungsanforderungen aussehen. Die meisten Objekt-Storage-Systeme schreiben ein Objekt einmal und fügen Updates hinzu, was dazu führt, das neue Versionen des Objekts gesichert werden. Das nennt man Versionierung.

Es ist wichtig zu wissen, dass die auf Objekt-basierten Systemen gespeicherten Informationen nicht die gleichen Anforderungen vorweisen wie Primär-Storage, beispielsweise bei Änderungen und der Zugriffsfrequenz. Ein Data-Protection-Plan kann diese Unterschiede aufzeigen und nutzen. Die Automatisierung von Prozessen und neue Funktionalitäten wie Versionierung sind wertvolle Data-Protection-Tools für Objekt-Storage-Systeme.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Artikel wurde zuletzt im Februar 2015 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Storage

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close