Definition

Content Addressed Storage (CAS)

Content Addressed Storage (CAS) ist ein Speicherverfahren, das den Zugriff auf sogenannten „Fixed Content“ – Daten, die in der Regel nicht mehr verändert oder aktualisiert werden – beschleunigt, indem ihnen ein permanenter Platz auf einer Festplatte zugewiesen wird. Gespeicherte Objekte werden nicht über ihre Lage auf dem physischen Datenträger, sondern über einen aus dem Dateninhalt gebildeten Hash-Wert adressiert. Dadurch lässt sich auf ein Objekt direkt zugreifen und sicherstellen, dass dieses nachdem es einmal gespeichert ist, weder dupliziert noch verändert werden kann. Der Begriff CAS wurde von der Firma EMC im Jahr 2002 im Zuge der Einführung des Produkts Centera geprägt.

Bei der Speicherung eines Objekts im CAS, wird aus dem Inhalt eine einzigartige sich nicht mehr verändernde Speicheradresse generiert, die zudem einen Verweis auf den Speicherort enthält. Dieser Adresstyp wird auch als „Content-Adresse“ bezeichnet. Ein zentraler Index wird nicht länger benötigt, ebenso wenig muss der Speicherort der Daten rückverfolgt werden. Ist ein Objekt einmal gespeichert ist, lässt es sich erst nach Ablauf der festgelegten Aufbewahrungsfrist löschen. Ein CAS-System speichert Daten auf Festplatten, statt auf Bändern. Dadurch lässt sich leichter nach abgelegten Objekten suchen und diese schneller auffinden. Für eine hohe Zuverlässigkeit sorgt, dass von jedem Objekt eine Sicherungskopie gespeichert wird. Dies minimiert zudem das Risiko katastrophaler Datenverluste. Sollte es zu Hardware-Ausfällen kommen, wird der Administrator über ein Fernüberwachungssystem benachrichtigt.

Ein entscheidender Vorteil von CAS besteht darin, dass die Speicherung von Datensicherungen oder Archiven weniger Kapazität in Anspruch nimmt. Dadurch lässt sich dem von einigen Ingenieuren als „Daten-Tsunami“ bezeichneten Phänomen zuvorkommen – der Ansammlung einer großen Menge an veralteten, redundanten oder überflüssigen Informationen.  Ein weiterer Pluspunkt ist die Authentifizierung. Da von einem Objekt immer nur eine einzige Kopie vorhanden ist, ist die Verifizierung seiner Rechtmäßigkeit ein einfacher Prozess.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Diese Definition wurde zuletzt im Juni 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Disk-Arrays

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

Dateiendungen und Dateiformate

Gesponsert von:

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close