Definition

DASD (Direct Access Storage Device)

DASD (Direct-attached Storage Device, Speichergerät mit Direktzugriff) ist ein allgemeiner Begriff für magnetische Festplattenspeichermedien. Der Begriff wurde bisher in Mainframe- und Minicomputer- (Midrange-System)-Umgebungen verwendet, manchmal bezeichnet er auch  Festplattenlaufwerke  in PCs. Auch RAID-Arrays (Redundant Array of Independent Disks), redundant konfigurierte Systeme voneinander unabhängiger Festplatten, sind eine Art von DSAD.

Direktzugriff bedeutet, dass auf alle Daten direkt etwa gleich schnell zugegriffen werden kann, statt dass nur die Möglichkeit zum sequentiellen und daher je nach Standort der Daten auf dem Medium unterschiedlich schnellen Zugriff besteht.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Diese Definition wurde zuletzt im Mai 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Disk-Arrays

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

Dateiendungen und Dateiformate

Gesponsert von:

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close