Definition

Deduplikations-Hardware

Deduplikations-Hardware ist Disk-Storage, die dafür sorgt, dass überflüssige Kopien entfernt werden und nur eine Instanz aufbewahrt wird. Die Deduplikations-Hardware führt Deduplizierung am Zielspeicherort und nicht an der Quelle (dem Server) durch.

Weil die Deduplikations-Hardware erst am Zielort eingreift, wird der Netzwerkverkehr während eines Backups nicht reduziert. Andererseits wird die CPU nicht belastet. Deduplikations-Software, die an der Quelle arbeitet, erfordert weniger Storage und Bandbreite, aber mehr Prozessorleistung.

Generell ist Deduplikations-Hardware eher für größere Datenmengen geeignet, während für Zweigstellen und Filialen eher eine Software-Lösung anzuraten ist. 

Die Funktionen von Deduplikations-Hardware findet man in Hardware für Data Protection, wie etwa virtuelle Tape Libraries, Backup Appliances und Network Attached Storage.

Weil die Deduplikations-Hardware auf einen bestimmten Einsatzzweck zugeschnitten ist, kann sie einfach mit Backup-Software kombiniert und integriert werden. Mit der Deduplikations-Hardware können oft höhere Kompressionsraten erzielt werden als mit reiner Software.

Diese Definition wurde zuletzt im Januar 2017 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Sichere Datenspeicherung

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close