Definition

Kibi, Mebi, Gibi, Tebi, Pebi, Exbi und mehr

Kibi, Mebi, Gibi, Tebi, Pebi und Exbi sind alle binäre Präfix-Mulitplikatoren, die von der IEC (International Electrotechnical Commission) im Jahre 1998 als Standard verabschiedet wurden. Man wollte mit diesem Schritt die Verwirrung auflösen, die manchmal zwischen Dezimal (Basis von Zehn oder Zehnerpotenzen) und Binär (Basis von Zwei oder Zweierpotenzen) entstand.

Derzeit sind die Multiplikatoren Kilo- (k oder K), Mega- (M), Giga- (G), Tera- (T), Peta- (P) und Exa- (E) mehrdeutig. Bei Naturwissenschaften und wenn man die Anzahl an Objekten im Allgemeinen beschreibt, referenzieren die Multiplikatoren auf Dezimal-Systeme. Quantifiziert man allerdings Daten im Hinblick auf Byte, zielt das auf das Binär-System ab. Die folgende Tabelle zeigt die am meisten verwendeten Präfixe und deren Bedeutung.

Präfix

Symbol(e)

Zehnerpotenz

Zweierpotenz

Kilo-

K oder K**

10³

210

Mega-

M

106

220

Giga-

G

109

230

Tera-

T

1012

240

Peta-

P

1015

250

Exa-

E

1018*

260

* Wird in der Regel nicht verwendet, um Daten-Geschwindigkeiten auszudrücken

** k = 10³ und K = 210

Die Zehnerpotenzen und die Zweierpotenzen sind bei den jeweiligen Präfixen fast, aber nicht genau gleich. Zum Beispiel referenziert die Zehnerpotenz von Kilo- (k) 1000 und die Zweierpotenz 1024. Als wäre das noch nicht verwirrend genug, meinen Analysten bei der Daten-Geschwindigkeit von einem Kilobit pro Sekunde (1 Kbps) in der Regel 1000 Bit pro Sekunde (10³ bps). Sprechen sie aber über ein Kilobyte (ein KByte) an Storage, meinen Sie normalerweise 1024 Byte (210 Byte). Diese allgemeine Verwirrung lässt sich eliminieren, wenn man für die Binär-Mengen spezielle Präfixe einführt. Einige Informatiker sind zumindest dieser Überzeugung. Der Vorschlag lautet wie folgt:

Vollständiger technischer Name

Vorgeschlagener Präfix

Vorgeschlagenes Symbol

Numerischer Multiplikator

Kilobinary

Kibi-

Ki

210

Megabinary

Mebi-

Mi

220

Gigabinary

Gibi-

Gi

230

Terabinary

Tebi-

Ti

240

Petabinary

Pebi-

Pi

250

Exabinary

Exbi-

Ei

260

Verwendet man nun die oben genannten Binär-Präfixe, sollte es einfach zu erkennen sein, ob ein Techniker in Zehnerpotenzen oder Zweierpotenzen spricht. Wir würden zum Beispiel sofort wissen, dass ein Kilobit pro Sekunde (1 Kbps) 1000 bps bedeutet und ein Kibibyte (1 KiB) 1024.

Zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels sind die neuen Präfix-Multiplikatoren noch nicht allgemein in Verwendung.

Aussprache: NIST hat vorgeschlagen, dass die „erste Silbe des Namens des Binär-Multiplikator-Präfix so ausgesprochen werden soll, wie der Name des korrespondierenden SI-Standards (International System of Units Standard). Die zweite Silbe sollte sich wie 'bie' anhören“. „Kibi“ würde man also „Kie-bie“ aussprechen, „Mebi“ „Meh-bie“ und so weiter.

Diese Definition wurde zuletzt im September 2014 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Sichere Datenspeicherung

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

Dateiendungen und Dateiformate

Gesponsert von:

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close