Definition

Kilo-, Mega-, Giga-, Tera-, Peta-, Exa-, Zetta- und Exabyte

Mitarbeiter: David Gabel

Wie auch Kibi, Mebi, Gibi, Tebi und Pebi sind Kilo, Mega, Giga, Tera, Peta und weitere sämtlich Vorsilben zur Beschreibung von Potenzen, im IT-Bereich meist in Zusammenhang mit Byte oder Bits. Manchmal finden diese Präfixe unter der Bezeichnung Multiplikator-Präfix auch in der Elektrotechnik und der Physik Verwendung. Es gibt jeweils eine Abkürzung mit einem Buchstaben dafür.

In Kommunikation, Elektrotechnik und Physik werden die Faktoren als Potenzen von 10, fortschreitend von 10-24 bis 1024 in Dreier-Größenordnungen (103 oder 1000) definiert. In der IT und bei Daten-Storage werden die Multiplikatoren als Potenzen von 2, von 210 bis 280, fortschreitend in Zehner-Größenordnungen (210 oder 1024) angegeben. Die Faktoren sind in der folgenden Tabelle dargestellt.                       

Präfix   Symbol(e)       10er-Potenz   2er-Potenz
yokto- y 10-24 * --
zepto- z 10-21 * --
atto- a 10-18 * --
femto- f 10-15 * --
piko- p 10-12 * --
nano- n 10-9 * --
mikro- m 10-6 * --
milli- m 10-3 * --
zenti- c 10-2 * --
dezi- d 10-1 * --
(keine) -- 100 20
deka- D 101 * --
hekto- h 102 * --
kilo- k oder K ** 103 210
mega- M 106 220
giga- G 109 230
tera- T 1012 240
peta- P 1015 250
exa- E 1018 * 260
zeta- Z 1021 * 270
yota- Y 1024 * 280
* Nicht allgemein üblich zur Angabe von Datengeschwindigkeiten
** k = 103 und K = 210

Beispiele für Mengen oder Phänomene, für die Potenzen von 10 als Multiplikator-Präfixe verwendet werden, sind Frequenzen (etwa Geschwindigkeiten von Prozessor-Takten), physische Massen, Strom, Energie, elektrische Spannung und elektrische Stromstärken. Multiplikatoren für Zehner-Potenzen werden auch zur Definition von Geschwindigkeiten binärer Daten verwendet. So ist zum Beispiel 1 kbps (1 kilobit per second) gleich 103 oder 1000 bps (Bits pro Sekunde); 1 Mbps (ein Megabit pro Sekunde) entspricht 106 bzw. 1.000.000 bps (das kleingeschriebene k ist das technisch korrekte Symbol für Kilo-, wenn es die Bedeutung von 103 hat, obwohl häufig stattdessen das große K verwendet wird).

Wenn binäre Daten im Arbeitsspeicher oder auf festen Medien, wie zum Beispiel einer Festplatte, Diskette oder Zip-Disk, einem Band oder einer CD-ROM gespeichert werden, dann finden Multiplikatoren von Zweier-Potenzen Anwendung. Technisch sollte das großgeschriebene K für Kilo- verwendet werden, wenn es für 210 steht. Deshalb entspricht 1 KB (1 Kilobyte) 210 oder 1024, Bytes; 1 MB (1 Megabyte) ist gleich 220 oder 1.048.576 Bytes.

Die Arbeit mit Präfixen für Zehner-Potenzen statt für Zweier-Potenzen kann bisweilen willkürlich wirken. Es hilft hier, daran zu denken, dass im Allgemeinen Vielfache von Bits nahezu immer als Potenzen von 10 ausgedrückt werden, während Vielfache von Bytes nahezu immer als Potenzen von 2 ausgedrückt werden. Nur selten werden Daten-Geschwindigkeiten in Bytes pro Sekunde angegeben und umgekehrt Storage oder Arbeitsspeicher in Bits – dies gilt als unkorrekt. Wenn man sich strikt an den Standard-Gebrauch der Begriffe Bit und Byte hält, ist einer Verwechslung also unwahrscheinlich.

Artikel wurde zuletzt im April 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Solid-State-Speicher

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

3 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close