Definition

RAID 0

RAID 0 ist ein Verfahren, das Dateien in Blöcke zerlegt und diese gleichmäßig auf mindestens zwei in einem logischen RAID-Verbund zusammengeschlossene Festplatten (HDDs) verteilt. Von der Methode, Daten in sogenannte Stripes aufzuteilen und wechselweise auf die physischen Laufwerke zu schreiben, leitet sich auch die synonym für RAID 0 verwendete Bezeichnung „Disk Striping“ ab. 

Der entscheidende Vorteil von RAID 0 besteht darin, dass sich parallel auf alle Festplatten zugreifen und dadurch eine hohe Schreib-Lese-Geschwindigkeit erzielen lässt. Da die Dateiinhalte jedoch nicht redundant, sondern streifenweise und ohne Paritätsinformationen auf allen der Laufwerksgruppe zugehörigen HDDs gespeichert werden, können beim Ausfall einer Festplatte alle Daten unwiderruflich verloren gehen. RAID 0 bietet sich demnach immer dann an, wenn es auf Leistung ankommt und das Thema Datensicherheit eine untergeordnete Rolle spielt.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Diese Definition wurde zuletzt im März 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Disk-Arrays

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close