Definition

SSD-Formfaktor

Mit SSD-Formfaktor wird die Größe, Konfiguration oder physische Anordnung von SSS-Medien (Solid State Storage) bezeichnet. Der Formfaktor bestimmt über die physische Kompatibilität und  Austauschbarkeit mit anderen Computer-Komponenten und -Geräten.

Die Solid State Storage Initiative (SSSI) hat für den Unternehmensbereich drei Haupt-Formfaktoren identifiziert: Solid State Drives (SSDs), Solid State Cards und Solid State Modules (SSMs). Solid State Drives haben denselben Formfaktor wie herkömmliche Festplatten-Laufwerke (HDDs) und passen in dieselben Slots. Solid State Cards verwenden Standard-Formfaktoren für Karten wie Peripheral Component Interconnect Express (PCIe) und sind meist auf Leiterplatten untergebracht. Solid State Modules sitzen in einem Dual In-line Memory Module (DIMM) oder Small Outline Dual In-line Memory Module (SO-DIMM) und verwenden häufig Standard-Schnittstellen für Festplatten wie Serial Advanced Technology Attachment (SATA).

Ein vierter Formfaktor ist das tragbare USB-Laufwerk. Es wird allgemein als dem Consumer-Bereich zugehörig angesehen.

Diese Definition wurde zuletzt im Januar 2012 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Solid-State-Speicher

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close