Definition

Server-basiertes SSD

Ein Server-basiertes SSD ist ein Solid State Drive, das meist im Formfaktor PCI Express gebaut wird. Es kann sich auch um ein SATA- oder ein SAS-Laufwerk handeln, das sich mit einer Standard-Schnittstelle für SATA/SAS verbinden und so direkt in einem Server installieren lässt.

Server-basierte SSDs können im Server als Cache oder als dauerhaftes Storage fungieren, so dass dem Server im Prinzip eine extrem schnelle Scratch-Disk für besonders häufig abgerufene Daten zur Verfügung steht. Die Unterbringung direkt im Server sorgt dafür, dass die Latenz sinkt, weil der Server nicht auf Daten auf einem externen Storage-Array zugreifen muss. Aus diesem Grund handelt es sich bei Server-basierten SSDs um hochleistungsfähiges Direct-Attached Storage (DAS). Derartige SSD-Serverlaufwerke sind meist vom Typ NAND Flash-basiert.

Server-basierte SSDs werden meistens für häufig abgerufene Daten verwendet, etwa für Datenbank-Indizes oder ganze Datenbanken. In den besten Anwendungsfällen reduziert sich die Latenz beim Datenzugriff um bis zu 90 Prozent. Server-basierte SSDs werden sowohl von Server-Herstellern als auch von Storage-Herstellern angeboten.

Diese Definition wurde zuletzt im Januar 2012 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Solid-State-Speicher

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close