Definition

Single-Level Cell (SLC)

Single Level Cell (SLC) Flash ist eine Form von Solid-State Storage (SSS), die ein Datenbit pro Zelle von Flash-Medien speichert.

SLC-Flash befindet sich immer in einem von zwei Zuständen, programmiert (0) oder gelöscht (1). Der jeweilige Zustand ist bestimmt von der Energiezufuhr, die die Zelle erfährt. Weil es nur zwei Möglichkeiten gibt – Null oder Eins –, kann der Zustand der Zelle sehr schnell überprüft werden, und die Chancen von Bit Errors sind dadurch reduziert. Einzelne SLC-Memory-Zellen können etwa 100.000 Schreib-Operationen durchführen, bevor es zu einem Ausfall kommt. Wenn eine Zelle bis zu ihrem Limit beschrieben ist, beginnt die Zelle zu vergessen, was gespeichert ist und es kann zu Datenkorrumpierung kommen.

SLC-Unterstützung wird im allgemeinen bei kommerziellen und industriellen Anwendungen und Embedded Systemen benutzt, die hohe Performance und langfristige Zuverlässigkeit erfordern. SLC braucht einen hohen Anteil von Flash-Medien, die gute Performance und lange Lebensdauer garantieren, aber der springende Punkt sind ihre hohen Preise. SLC-Flash ist in der Regel mehr als doppelt so teuer wie MLC-Flash (Multi-Level Cell).

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Diese Definition wurde zuletzt im Dezember 2015 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Solid-State-Speicher

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close