Definition

Target-Deduplizierung

Bei der Taget-Deduplizierung werden redundante Daten bei der Übertragung eines Backups entfernt. Dies geschieht mithilfe einer Appliance, die zwischen der Quelle und dem Backup-Ziel residiert. Taget-Deduplizierung wird von Intelligent Disk Targets (IDTs) und Virtual Tape Libraries (VTL) genutzt. Hierfür kann jede vom Gerät unterstützte Backup-Software eingesetzt werden. Zwar verringert die Target-Deduplizierung die erforderliche Storage-Kapazität, allerdings hat sie im Gegensatz zur Quell-basierten Deduplizierung keinen Einfluss auf das Datenvolumen, das während des Backups über ein LAN oder WAN übertragen wird.

Für die Taget-Deduplizierung muss am Remote-Standort entsprechende Hardware installiert werden. Dies gilt gelegentlich als Nachteil gegenüber Produkten mit Quell-basierter Deduplizierung. Allerdings bietet die Target-basierte Deduplizierung bei großen Datensätzen (mit mehreren Terabytes) eine höhere Performance. Sie wird in der Regel von Unternehmen bevorzugt, die über große Datensätze verfügen und nicht mit Bandbreiten-Problemen zu kämpfen haben.

Diese Definition wurde zuletzt im August 2010 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Daten-Deduplizierung und -Reduzierung

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close