Definition

Verwaltung von Kryptographie-Schlüsseln

Zur Verwaltung von Kryptografie-Schlüsseln zählen Aufgaben wie Schutz, Speicherung, Sicherung und Organisieren von Kryptografie-Schlüsseln.

Spektakuläre Datenverluste und gesetzliche Anforderungen hinsichtlich Compliance haben den Einsatz von Verschlüsselungsverfahren in Unternehmen sprunghaft ansteigen lassen. Allerdings sind Probleme programmiert, wenn ein Unternehmen viele verschiedene und womöglich miteinander nicht kompatible Verschlüsselungswerkzeuge verwendet. Meist werden dadurch Tausende Kryptografie-Schlüsseln generiert, die sicher gespeichert, geschützt und zuverlässig wieder abgerufen werden müssen.

Gegenwärtig existiert eine ganze Reihe von Standards für die Verwaltung von Kryptografie-Schlüsseln. IEEE arbeitet gerade an der Entwicklung von P1619-3, einem Standard für die Schlüssel-Verwaltung bei Daten-Storage. Zudem haben Brocade, Cisco, EMC, Hewlett-Packard, IBM, LSI, NetApp, Seagate Technology und Thales e-Security erst vor Kurzem einen Standard mit der Bezeichnung Key Management Interoperability Protocol (KMIP) bei der Organization for the Advancement of Structured Information Standards (OASIS) vorgelegt.

Zu den Anbietern von Lösungen für die Verwaltung von Kryptografie-Schlüsseln zählen Entrust, NetApp (Decru), PGP, Protegrity, RSA (EMC), SafeNet (Ingarian), Thales, Venafi, Vormetric und WinMagic.

Artikel wurde zuletzt im Januar 2010 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Backup-Tools

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close