Disaster Recovery-Definitionen

  • #

    Call Tree oder Anfrufbaum

    Im Falle eines Problems hilft ein so geannnter Call Tree, alle wichtigen Mitarbeiter auch außerhalb der Geschäftszeiten in Kenntnis zu setzen.

  • Disaster Recovery über die Cloud (Cloud Disaster Recovery)

    Dank Cloud-basiertem Disaster Recovery können auch KMUs ihre Unternehmensdaten ohne Investitionskosten in einer Cloud-Storage-Umgebung ablegen.

  • Failover

    Sollten primäre Server oder Netzwerke ausfallen, springen sekundäre Systeme sofort ein. Das Failover-Prinzip garantiert so einen reibungslosen Ablauf.

  • Recovery Point Objective (RPO)

    Recovery Point Objective (RPO) ist die Zeit, die zwischen zwei Backups liegen darf, um den Normalbetrieb im Falle eines Absturzes sicherzustellen.

  • Remote-Replikation

    Remote-Replikation dient der Sicherung von Daten im Produktivbetrieb für ein Desaster Recovery.

  • Symantec Backup Exec

    Symantec Backup Exec ist eine Anwendung zum Schutz von Daten. Die Anwendung ist vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen optimiert.

  • Verschlüsselung bei Cloud-Storage

    Um seine Daten auch bei Cloud-Storage sicher zu wissen, sollte eine Verschlüsselung eingesetzt werden.

  • Zentralisierte Backups

    Ein zentrales Backup kann eine Vereinfach bei der Verwaltung der Backups bedeuten, andererseits steigt der Zeitaufwand für eine Datensicherung.

  • Änderungskontrolle – Change Control

    Will ein Kunden Änderungen an einer Software haben, setzt man auf die systematische Herangehensweise Change Control oder Änderungskontrolle.

  • B

    Backup

    Mit Backups bleiben Daten oder Datenbanken bei einem Geräte-Ausfall erhalten. Es gibt verschiedene Methoden für lokales Backup oder Online-Backup.

  • Bare Metal Restore

    Ein Bare Metal Restore ist einer Methode der Datenwiederherstellung, wobei die nötigsten Boot-Ressourcen auf einem Speichermedium lagern.

  • Business Continuance

    Business Continuance ist ein Begriff für Business Continuity und beschreibt Prozesse, die nach einem Störfall wichtige Services verfügbar halten.

  • Business Continuity Institute (BCI)

    Das Business Continuity Institute hat sich als unabhängige, nicht kommerzielle Organisation dem Thema Business Continuity Management verschrieben.

  • Business Continuity und Disaster-Recovery (BC/DR)

    Business Continuity und Disaster-Recovery (BCDR oder BC/DR) gehören heutzutage zusammen, damit man bei einem Desaster schnell reagieren kann.

  • Business Impact Analysis (BIA)

    Mit BIA lassen sich im Rahmen eines Disaster-Recovery-Plans Kosten identifizieren, die durch Ausfälle von Elementen des Unternehmens entstehen würden.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close