R - Definitionen

  • R

    Race Condition

    Um Race Conditions zu vermeiden, sollten Prioritäten in den Prozessabläufen gesetzt werden.

  • RAID (Redundant Array of Independent Disks)

    RAID ist eine Speichermethode, bei der Daten über mehrere Festplatten hinweg redundant gespeichert werden, um maximale Sicherheit zu gewährleisten.

  • RAID 0

    RAID 0 ist ein Verfahren, das Daten auf Festplatten oder Festplattenverbunden wie Disk-Arrays verteilt und so bessere Performance erreicht.

  • RAID 10

    RAID 10 verbindet zwei verschiedene RAID-Verfahren, um Daten nicht nur sicher zu speichern, sondern um auch eine hohe Performance zu bieten.

  • RAID 5

    RAID 5 ist eine RAID-Konfiguration in Festplattenspeichersystemen, die innerhalb eines Festplattenverbundes Disk-Striping und Parity verwendet.

  • RAID 50

    RAID 50 ist ein Datenschutzverfahren, das aus RAID-Level 5 und Striping, RAID-Level 0, besteht. Oft wird es auch als RAID 5+0 bezeichnet.

  • RAID 6

    Das Datensicherungsverfahren RAID 6 kann den Ausfall zweier Festplatten verkraften und verteilt die Daten gestript auf alle Platten mit doppelter Parität.

  • RAID-Controller

    RAID-Controller sorgen für erhöhte Ausfallsicherheit, indem sie Logical Units an Festplatten oder SSDs bilden und die Daten darauf verteilen.

  • RAID-Rebuild

    Ein RAID-Rebuild stellt Daten einer ausgefallenen Festplatte wieder her. Die Dauer des Prozesses hängt vom RAID-Level und der Festplattengröße ab.

  • RAIN (Redundant Array of Independent Nodes)

    RAIN ist ähnlich wie RAID verteiltes Storage. Allerdings liegen die Partitionen nicht in einem System, sondern sind auf Netzwerk-Nodes verteilt.

  • RAM

    RAM – Random Access Memory – oder auch Arbeitsspeicher beherbergt das Betriebssystem eines Rechners und verarbeitet Daten sehr schnell.

  • RAM-basierendes Solid-State Drive (RAM-SSD)

    RAM-basierende Solid-State Drives verfügen über höhere Leistungsmerkmale als andere Speichermedien.

  • Raw Device Mapping (RDM)

    RDM ist eine Methode für den Festplattenzugriff durch virtuelle Maschinen.

  • RDRAM

    Rambus Dynamic Random Access Memory ist eine Art synchroner DRAM, der von der US-amerikanischen Firma Rambus Corporation entwickelt wurde.

  • Recovery Time Objective (RTO)

    Recovery Time Objective (RTO) ist die maximale Zeit, die ein IT-System ausfallen darf. RTO ist ein wichtiger Teil des Disaster-Recovery-Plans (DRP).

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close