SAN-Definitionen

  • S

    Speicher-Provisionierung (Storage Provisioning)

    Unter Speicher-Provisionierung wird die Zuweisung von Speicherplatz verstanden, die helfen soll, die Performance eines SAN zu verbessern.

  • Speichermedien

    Sowohl die zur Datenspeicherung eingesetzten Geräte als auch die Materialien, die dabei zum Einsatz kommen, werden als Speichermedien bezeichnet.

  • Storage-Filer

    Storage-Filer sind Speichersysteme, die große Datenmengen speichern, sichern und archivieren.

  • Switching Fabric

    Switching Fabric ist Soft- und Hardware, die Daten über den korrekten Port von einer Node zu einer anderen Node im Netzwerk verschiebt.

  • U

    Unified Storage

    Unified Storage bezeichnet Speichersysteme, die sowohl blockbasierte als auch dateibasierte Protokolle bedienen und eine zentrale Verwaltung bieten.

  • V

    Virtuelle LUN

    Virtuelle LUN oder Thin LUN sind nicht physisch zugewiesene Speichergeräte oder -bereiche.

  • Virtuelles Provisioning

    Virtuelles Provisioning ist eine Strategie, um Speicher besser auszulasten und einfacher zu verwalten.

  • W

    WWN – World Wide Name

    Was für eine Netzwerkkarte die MAC-Adresse ist, ist für ein SAN der WWN (World Wide Name). Das Gerät muss damit registriert sein.

  • Z

    Zoning

    Zoning setzt man bei SANs (Storage Area Network) ein. Man kann eine Zone mit einem Ordner oder einem Verzeichnis auf einem Dateisystem vergleichen.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close