Storage-Hardware-Definitionen

  • #

    Gigabyte (GB, GByte)

    Die Maßeinheit Gigabyte wird für die Kapazitätsangabe von Datenspeichern verwendet und steht für eine Milliarde Bytes.

  • Host-Bus-Adapter (HBA)

    Ein Host-Bus-Adapter verbindet Server und Storage-Geräte und entlastet die Host-CPU bei Datenspeicherung und -abruf.

  • IDE (Integrated Drive Electronics)

    IDE (Integraded Drive Electronics) bezeichnet eine Schnittstelle zur Anbindung von Speichergeräten an das Computer-Motherboard.

  • NAND-Flashspeicher

    NAND-Flashspeicher ist ein nicht-volatiler Speicher, den zahlreiche mobile Geräte einsetzen. Auch SSDs verwenden Flashspeicher.

  • Parität

    Ein Paritätsbit dient zur Kontrolle der Richtigkeit von Datenübertragungen.

  • Primärer Speicher (Hauptspeicher oder Main Memory)

    Im Haupt- oder Arbeitsspeicher werden häufig benötigte Daten zwischengespeichert.

  • RAID mit doppelter Parität (Double-Parity)

    RAID mit doppelter Parität (Double-Parity) sichert Daten verglichen mit Single-Parity redundant ab. Es dürfen zwei Festplatten gleichzeitig ausfallen.

  • SATA 2 (SATA II)

    SATA 2 ist eine Erweiterung von SATA, einer leistungsstarken Datenschnittstelle zur Datenübertragung zwischen Rechnersystemen und Datenspeichern.

  • Sekundär-Speicher

    Der Begriff "Sekundär-Speicher" beschreibt alle Datenspeicher, auf die der Prozessor eines Rechners keinen direkten Zugriff hat.

  • Server-basiertes SSD

    Ein Server-basiertes SSD ist ein Solid State Drive, das meist im Formfaktor PCI Express gebaut wird.

  • SSD-Formfaktor

    Mit SSD-Formfaktor wird die Größe, Konfiguration oder physische Anordnung von SSS-Medien (Solid State Storage) bezeichnet.

  • Terabyte (TByte)

    Der Begriff Terabyte eine Maßeinheit im IT-Bereich. Ein Terabyte entspricht 1.y000 Gigabyte.

  • Thin Provisioning (TP)

    Thin Provisioning (TP) ist eine Methode, um verfügbaren Speicherplatz in einem SAN effizienter zu nutzen. Anwendern erhalten Storage je nach Bedarf.

  • Virtueller Arbeitsspeicher

    Wenn nicht genügend RAM zur Ausführung eines Programms zur Verfügung steht, greift das Betriebssystem auf Virtuellen Arbeitsspeicher zurück.

  • A

    Adressraum

    Der Adressraum bezeichnet in der Storage-Technologie den von einem Compute-Gerät ansprechbaren Speicherraum.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close