Paul Fleet - Fotolia

Diese sieben Fehler sollten Sie bei Ihren Business Continuity Plänen vermeiden

Business Continuity Planung ist komplex. Wir zeigen, wie Sie sieben häufige Fehler in der Vorsorge gegen Ausfälle aufdecken und vermeiden können.

Ein BC-Plan (Business Continutity) muss zahlreiche Faktoren berücksichtigen und kann umfangreich werden. Einige häufige Fehler schleichen sich dann schnell ein.

Die BC-Strategie zu entwerfen ist zeitaufwendig und mit hohem Arbeitsaufwand verbunden. Die Unternehmen müssen große Datenmengen sammeln und validieren sowie Prozesse aufsetzen, um diese Daten zu schützen und verfügbar zu halten.

Die Angestellten müssen für den BC-Plan geschult werden und ihnen Rollen und Verantwortlichkeiten zugewiesen werden, die sie bei einem Ausfall einnehmen sollen. Auch die Geschäftsführung muss einbezogen werden.

Im Folgenden wollen wir auf sieben Fehler hinweisen, die sich leicht in eine BC-Planung einschleichen. Wenn man sie vermeidet, steht man im Notfall besser da.

1. Geschäftsführung nicht eingebunden

Wenn die Geschäftsführung oder höhere Hierarchiestufen nicht hinter einem BC-Plan stehen, kann das diesen effektiv torpedieren. Das Budget muss genehmigt sein, bevor man sich an die Planung macht.

2. Nicht an Standards halten

Standardvorgaben, wie sie etwa das Business Continuity Institute (BCI) definiert hat, bieten einen ausgezeichneten Rahmen für einen BC-Plan. Darüber hinaus erhöhen sie die Chancen, eine Buchprüfung zu überstehen oder die Evaluierung durch einen bestehenden oder künftigen Kunden.

3. Auf Analyse der Geschäftsauswirkungen und Risikoanalyse verzichten

Eine Analyse der Geschäftsauswirkungen (Business Impact Analysis, BIA) identifiziert die wichtigsten Geschäftsprozesse und welche Technologien, Daten und Mitarbeiter nötig sind, um diese aufrechtzuerhalten. Auch die Recovery Time Objective (RTO), die Prioritäten für kritische Prozesse und Systeme sowie der Zugriff auf wichtige Dokumente und nötige Dokumentation müssen festgelegt sein.

Die Risikoanalyse (Risk Assessment, RA) kann hilfreich dabei sein, um festzustellen, welche internen und externen Bedrohungen und verwundbare Stellen es gibt, die zu Betriebsunterbrechungen von kritischen Prozessen führen können.

4. Keine Strategie für die Wiederherstellung und Betriebswiederaufnahme

Eine Wiederherstellungsstrategie ergibt sich aus den BIA- und RA-Analysen. Sie sollte zeigen, wie Zwischenfälle verhindert oder abgemildert werden können und der normale Geschäftsbetrieb so bald als möglich wiederaufgenommen werden kann.

5. Keine Reaktion auf Zwischenfälle und Schadensbegrenzung planen

Wenn sich ein Zwischenfall ereignet, kann eine schnelle und effektive Reaktion Leben schützen, den Schaden und Ausfallzeiten minimieren. Es ist wichtig, die Mitarbeiter richtig auszubilden, die zu den Notfallteams gehören, damit sie effektiv und schnell arbeiten.

6. Kein regelmäßiges Training

Regelmäßige BC-Übungen können sicherstellen, dass die Plandaten genau und aktuell sind und die Notfallprozesse korrekt und in der richtigen Reihenfolge ablaufen. Nach einer Übung sollte man festhalten, was funktioniert hat und was nicht. Daraus kann man Empfehlungen zur Verbesserung des BC-Plans und der Prozesse ableiten.

7. Pläne nicht kontrollieren

BC-Pläne nützen nur dann etwas, wenn sie auf dem letzten Stand sind. Die Prozesse müssen akkurat ablaufen und ständig überprüft werden. Wenn die Pläne von externen Beratern geprüft werden, sollten sie auch in Übereinstimmung mit den gängigen Standards gebracht werden, um Konsistenz sicherzustellen.                 

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Business-Impact-Analyse (BIA) und Risk Assessment (RA) in BC-Pläne einbeziehen

Mit diesen zehn Tipps können Sie einen Business-Continuity-Plan umsetzen

Methoden für Disaster Recovery für Ihr Unternehmen: Cloud oder Traditionell?

Bringen Software-definierte Netzwerke (SDN) Mehrwerte für Disaster Recovery?

 

Artikel wurde zuletzt im Mai 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Disaster Recovery

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close