3desc - Fotolia

Konvergente Data Protection: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl

Konvergente Data Protection eröffnet neue Möglichkeiten für Backup. Wie zeigen Ihnen, welche Funktionen ein skalierbares System mitbringen sollte.

Der neue Trend im Daten-Backup, konvergente Data Protection (Convergent Data Protection), gewinnt immer mehr Anhänger. Die Technologie weist Ähnlichkeiten zu hyperkonvergenten Infrastrukturen auf.

Im Unterschied zu hyperkonvergenten Systemen, die als Plattformen für virtuelle Maschinen dienen, nutzen Produkte für konvergenten Data Protection (CDP) nicht den Hypervisor, sondern integrierte Backup-Software. Das Ergebnis ist eine Backup-Appliance mit mehreren Knoten und ihrem eigenen Scale-Out-Storage.

In diesem Markt gibt es zwei klare Marktführer: Cohesity und Rubrik. Doch sie sind nicht mehr die einzigen Anbieter. Hewlett Packard Enterprise (HPE) beispielsweise bietet das Produkt HPE Recovery Manager Central an. Asigra hat ebenfalls Appliances für konvergente Data Protection im Programm, allerdings für Managed Service Provider.

Drei wichtige Auswahlkriterien

Jeder Hersteller erledigt die Dinge auf seine Weise. Deshalb sollten Anwender, die mit einer konvergenten Data Protection Plattform liebäugeln, sorgfältig die folgenden Funktionen evaluieren.

Software: Einige Hersteller arbeiten mit proprietärer Backup-Software, die eng mit der Hardware gekoppelt und stark auf sie optimiert ist. Andere bieten Lösungen an, die auf Standard-Backup-Software basieren. Diese Angebote können eine sinnvolle Option sein, wenn eine Organisation kompatibel zur bereits vorhandenen Backup-Software bleiben will, aber sie werden wahrscheinlich nicht die Leistung eines spezialisierten Produkts bieten.

Skalierbarkeit: Diese Funktion macht konvergente Data Protection so attraktiv. Allerdings gibt es für diese Skalierbarkeit häufig Ober- und Untergrenzen. Deshalb ist es wichtig, potentielle Anbieter zur Minimalgröße und zur Obergrenze zu befragen.

Flexibilität der Backup-Regeln: Mit einem guten Backup-Produkt sollte man die Sicherungsfrequenz und die Aufbewahrungsdauer für jeden Datentyp und jede Quelle definieren können. Informationen sollte man beim Anbieter auch hinsichtlich der Mechanismen bei Erstellung und Speicherung von Backups einziehen. Hersteller von konvergenter Data Protection verwenden meist Snapshots als Teil des Gesamtkonzepts, aber wie man Snapshots erstellt, kann sich von System zu System signifikant unterscheiden.

Andere wichtige Funktionen

Im Idealfall sollte der Anbieter konvergenter Data Protection verteilte Redirect-on-write-Shapshots nutzen, also eine Snapshot-Funktion, die Schreibvorgänge gleichzeitig auf Primär- und Backupspeicher lenkt. Weniger günstig sind Differenz-Disk-Snapshots, die nur die Änderungen im Vergleich zum vorigen Snapshot sichern. Letztere skalieren nicht besonders gut, weil die Leseleistung nachlässt, wenn die Zahl der Differenz-Disks zunimmt.

Skalierbarkeit ist einer der wichtigsten Vorteile bei der Nutzung konvergenter Data Protection, deshalb ist es wichtig, dass der Snapshot-Mechanismus mitskaliert, wenn der Cluster wächst.

Snapshots sollten wissen, mit welcher Anwendung sie zu tun haben (Application Aware). Weil konvergente Data Protection Lösungen als Backup-Appliances eingestuft werden, sollte die Software mit dem Microsoft Volume Shadow Copy Services Anwendungskonsistente Backups erzeugen, nicht nur Crash-konsistente Backups. Es schadet nicht, sich vom Hersteller bestätigen zu lassen, welche Anwendungen konkret unterstützt werden.

Konvergente Data Protection Lösungen sollten auch die Instant Recovery, also die sofortige Wiederherstellung virtueller Maschinen (VM), beherrschen. Diese Funktion arbeitet so, dass die betreffenden VMs direkt auf dem Backup-System installiert werden. So kann sie arbeiten, während die Komplettwiederherstellung mit traditionelleren Methoden im Hintergrund abläuft.

Konvergente Data-Protection-Lösungen laufen im Allgemeinen auf mehreren Serverknoten. Ihr Hauptzweck ist, für Fehlertoleranz und Skalierbarkeit zu sorgen. Gleichzeitig sollten sie einen Teil ihrer Rechenleistung für die sofortige Wiederherstellung bereitstellen.

Manche Hersteller gestatten es, dass Backups für den Aufbau in sich abgeschlossener Bereiche (Sandbox) für Test und Entwicklung verwendet werden. Allerdings ist diese Funktion nicht so wichtig wie die weiter oben genannten. Sie arbeitet sehr ähnlich wie eine Instant-Recovery-Funktion, außer dass keine echte Wiederherstellung stattfindet. Stattdessen entstehen mit Hilfe der gesicherten Daten VM-Kopien in einer Sandbox, die dann sicher für Testzwecke genutzt werden können.

Konvergente Data Protection bietet ähnliche Möglichkeiten wie traditionelle Produkte für die kontinuierliche Data Protection (CDP, Continuous Data Protection), zusätzlich bieten sie noch einfache Skalierbarkeit. Weil der Markt für konvergente Data-Protections-Systeme noch immer recht neu ist, gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Produkten der einzelnen Hersteller. Deshalb ist es wichtig, die Kosten und Möglichkeiten jedes Produkts genau zu evaluieren, bevor man sich für eine Lösung entscheidet.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Snapshots: Mit dem Array oder mit dem Hypervisor?

Die Plattform für Converged Data Protection von Cohesity kann Zweigstellen sichern

So finden Sie das ideale Backup-System

Rubrik will Backup revolutionieren

Artikel wurde zuletzt im Mai 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Sichere Datenspeicherung

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close