Band-NAS mit LTFS ermöglicht Zugriff auf einzelne Dateien

Durch das Linear Tape File System, kurz LTFS, ist der Begriff Tape-NAS entstanden. Tape-Nas ermöglicht den Zugriff auf Daten auf einem LTO-Band.

Das Konzept des LTFS (Linear Tape File System) hat zur Entstehung des neuen Begriffs „Tape-NAS“ beigetragen. Denn es eröffnet die Möglichkeit, auf Daten auf einem LTO-Band so zuzugreifen, als wären sie auf einer Festplatte gespeichert.

Das erste Produkt, das in vollem Umfang Gebrauch von dieser Fähigkeit macht, ist die StrongBox, die Archiv-Appliance von Crossroads Systems. Jon Toigo, Storage-Berater, regelmäßiger Aautor für SearchDataBackup.com und Anhänger von Band-Speicherung, ist ganz begeistert davon. „Rob Sims von Crossroads Systems hat das Buch über Tape-NAS geschrieben. Er hat die ersten Konzepte dafür entwickelt, die ich zu sehen bekam, und mit seinem Produkt StrongBox eine elegant integrierte Lösung dafür geschaffen. Ich bin sicher, dass noch weitere Produkte mit denselben Vorzügen am Markt auftauchen werden.“

StrongBox bietet eine NAS-Standardschnittstelle, die NFS und CIFS unterstützt. Die Appliance wird direkt vor eine Band-Bibliothek gesetzt und bietet einen Systemzugriff auf Dateiebene über LTO-5 Tape und LTFS.

„Bänder ließen sich nie wirklich für den Zugriff auf einzelne Dateien nutzen. Wenn man also genau dies wollte, dann blieb als einzig mögliche Option die Verwendung von Festplatten“, erklärt Sims, CEO von Crossroads. „Auf Technologie-Ebene ist LTFS die richtige Antwort darauf.“

Eine der größten Herausforderungen bei der langfristigen Aufbewahrung von Daten besteht darin, dass für den Zugriff darauf alte Versionen der Software gebraucht werden, mit der die Daten archiviert wurden. Die Kombination von LTFS und NAS ermöglicht laut Sims jetzt jedoch das Schreiben von Daten auf Band in einem persistenten Format. Dadurch sei sichergestellt, dass auf die Daten mit jeder neueren Plattform zugegriffen werden könne.

„Wenn es um Tiered Storage geht, dann haben Sie eine High-Performance-Schicht, die auf Arbeitsspeicher basiert. Dann folgt eine Schicht für große Volumen, und dann ist irgendwie schon Schluss“, erläutert Sims. „Wenn Daten über einen längeren Zeitraum gehalten werden sollen, dann besteht Ihre einzige Chance dafür derzeit in einem Back-up oder einer agenten-basierten Lösung für Hierarchical Storage Management.“

Die StrongBox ist in zwei Versionen erhältlich: T1 bietet 5,5 TB Cache, zwei 6 Gb SAS-Ports oder 8 Gb FC-Ports für die Anbindung an die Band-Bibliothek und einen 1U-Formfaktor. Nach Angaben von Crossroads bietet dieses System Unterstützung für bis zu 200 Millionen Dateien. Die StrongBox T3 bietet 14 TB Onboard-Cache, vier 6 Gb SAS-Ports oder 8 Gb FC-Ports für die Anbindung an die Band-Bibliothek und einen 3U-Formfaktor; laut Crossroads kann T3 bis zu fünf Milliarden Dateien unterstützen. Sims fügt ergänzend hinzu, dass Anwender die Kapazität über externes Storage noch zusätzlich erweitern können.

Nach seinen Worten ist Tape-NAS nützlich für das Speichern großer Mengen von Dateien gerimger. Trotzdem sei die Mehrzahl der frühen Kunden in Branchen wie zum Beispiel der Unterhaltungsindustrie, der Videoüberwachung oder der medizinischen Bildverarbeitung tätig. Für die – in diesen Branchen üblichen – Anwendungen mit Großdateien sei das Produkt Strongbox optimiert.

Wenn zum Beispiel eine große Datei wie etwa ein Video in die StrongBox geschrieben wird, dann geschieht dies direkt auf Band; der erste Teil der Datei wird jedoch gleichzeitig auch in den Platten-Cache des Gerätes geschrieben. Bei einem Dateizugriff durch einen Benutzer wird dieser dann zuerst über den Cache bedient. Anschließend ermittelt die Software das entsprechende Band und lädt dieses in ein verfügbares Laufwerk. Sobald das Band-Laufwerk positioniert ist, wechselt die StrongBox vom Platten-Lesezugriff auf den Band-Pfad und stellt die Datei direkt von dort bereit.

Dateien, auf die zugegriffen wurde, werden zurück auf die Festplatte geschrieben, so dass weitere Lesezugriffe wiederum sofort über den Dateicache erfolgen können. Dabei kann der Benutzer Richtlinien festlegen, wie lange die Daten im Cache bleiben, welche Datenarten in den Cache kommen, und ein wie großer Anteil jeder Datei dort vorgehalten wird.

„Wenn Sie so etwas wie medizinische Bilder haben und diese Daten für einen langen Zeitraum speichern müssen, dann ist Bandspeicher das ideale Medium dafür. Sie müssen jedoch in der Lage sein, benötigte Dateien relativ schnell wieder aufzurufen. Mit der StrongBox bekommen Sie ein aktives Archiv auf Band“, lobt David Hill, Analyst der Mesabi Group. „Im Moment sind die heißesten Märkte für Tape-NAS Unterhaltungsindustrie und  medizinische Bildverarbeitung mit ihren reichhaltigen Medien. Grundsätzlich kann es aber für alle Arten von aktiven Archiven verwendet werden. Ich denke, dass es eine Vielzahl von Verwendungsmöglichkeiten gibt.“

Sims kündigt an, dass Crossroads die StrongBox noch um e-Discovery-Funktionalität erweitern wird. Dies betreffe jedoch nicht unbedingt den Bereich Rich Media.

„Wir arbeiten mit einem Partner an einer Plug-In-Suchmaschine für e-Discovery“, berichtet Sims. „Aber wir haben es nicht eilig damit – wenn wir es schaffen, die Lösung bis nächstes Jahr um diese Zeit auf den Markt bringen, sind wir völlig zufrieden. Wir sehen noch keine große Nachfrage danach, deshalb könnte das Thema erst im Zuge unserer Expansion in andere Märkte relevant werden“

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Tape-Backup

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close