HDS, NetApp und Nexenta führen auf VMWorld 2012 Speicher-Stacks ein

Auf der VMWorld Europe 2012 haben gleich drei Anbieter neue Stack-Speicher vorgestellt. Lesen Sie von den neuen Stacks.

Drei Speicheranbieter haben die VMworld Europe 2012 für die Einführung von konvergenten Speicher-Stacks genutzt.

Hitachi Data Systems (HDS) präsentierte seine elf Stacks für die Unified Computing Platform (UCP). NetApp hat sein bestehendes FlexPod Converged Stack-Portfolio durch speziell auf kleine und mittelständische Unternehmen abgestimmte ExpressPods ergänzt. Und Nexenta, ein Anbieter von Software-Only-Speicher, kündigte einen Deal mit Cisco an, bei dem sein Produkt im Paket mit UCS-Servern von Cisco und Switches von Nexus auf den Markt kommen soll.

Konvergente Stacks sind erstmals mit den vBlocks von EMC/Cisco/VMware im Jahre 2010 in Erscheinung getreten. Dabei werden Server-, Speicher- und Netzwerk-Ressourcen zu einem einzigen konvergenten Hardware-Stack zusammengefasst bzw. als Referenzarchitekturen für vordefinierte, separat zu kaufende Gerätegruppen verwendet.

 Als wesentlicher Vorteil dieses Prinzips gilt, dass der Anbieter in seinem eigenen Entwicklungslabor sichergestellt haben muss, dass die Produkte für die spezifischen Einsatzzwecke auch wirklich zusammenarbeiten.

HDS führte zur VMWorld seine Unified Computing Platform Pro (Hardware) in elf Konfigurationen und UCP Select (Referenzarchitektur) ein. Beides sind, im Unterschied zu den auf Microsoft ausgerichteten Produkten des Jahres 2010, auf VMware zugeschnittene Produkte.

Das Pro-Produkt umfasst HDS Server-Blades und HDS Virtual Storage Platform (VSP)-Speicherkapazität mit Brocade-Netzwerktechnik.

 Die Select-Referenzarchitekturen sehen Netzwerk-Ausrüstung von Cisco vor. Mit den für die Bereitstellung von virtuellen Servern und Desktops, E-Mail, Transaktionsverarbeitung, Data-Warehousing und Analysen optimierten Optionen richten sie sich an Anwender in Unternehmen. Die Produkte sind auf Einsatzszenarien mit 500 bis etwa 8000 virtuellen Computern zugeschnitten.

Laut Francois Zimmerman, Chief Technologist für virtuelle Infrastrukturlösungen bei HDS, soll das Konzept der konvergenten Stacks bis zum Frühjahr 2013 auf das erst kürzlich von HDS eingeführte VM-Midrange-Speicherarray „Hitachi Unified Storage“ (HUS) ausgedehnt werden.

NetApp hat unterdessen seine bisherigen konvergenten FlexPod-Stacks durch ExpressPods ergänzt, die von ihrer Kapazität und Leistung her auf kleine und mittlere Unternehmen zugeschnitten sind. Sie verwenden NetApp FAS 2000 Series-Speicher mit Cisco UCS- und Nexus-Hardware.

„Wir gehen mehr und mehr zu einem Lego-Konzept über, bei dem unsere Partner mit Hilfe eines Solution Builders die Komponenten auf der Basis der von uns gelieferten Referenzarchitektur für den Kunden auswählen und zu einer Lösung zusammenfügen. Dies bedeutet eine Industrialisierung dessen, was in der Vergangenheit von einem ISV geleistet wurde“, sagt Manfred Buchman, EMEA Senior Director fur System-Engineering bei NetApp.

Die dritte Neueinführung schließlich kam vom Softwarespeicher-Anbieter Nexenta: die VMware Rapid Desktop Appliance vor, eine Kombination von Nexenta VSA for VMware View, der Controller-Software für virtuelle Speicher, und Cisco UCS- und Nexus-Hardware. Das Produktpaket kann von anfänglich 50 VDI-Plätzen auf Tausende Benutzer skaliert werden.

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Datenspeicherlösungen für virtuelle Server

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close