News

EVault: Cloud-Disaster-Recovery-Service in EMEA erhältlich

Steve Furthmüller

Das Tochterunternehmen von Seagate EVault bietet ab sofort seinen Cloud-Disaster-Recovery-Service (CDR) in Europa, im Nahen Osten und in Afrika (EMEA) an. Der bereits länger in Nordamerika erhältliche Dienst umfasst einen Managed Service.

Die Disaster Recovery as a Software (DRaaS) beinhaltet eine Wiederherstellungsgarantie von vier, 24 oder 48 Stunden. In der vertraglich zugesicherten Zeit verspricht der Anbieter, wichtige Systeme und Datensätze rasch in der EVault-Cloud oder in der Cloud eines Partners wiederherzustellen.

Die Lösung bietet außerdem Remote-Access zu Applikationen, als „warm site“ für den 24-stündigen und 48-stündigen sowie „hot site“ für den vierstündigen Service. Damit soll der Nutzer sein IT-Produktionsumfeld temporär in die Cloud verlegen können. Eine proaktive Ausfallsicherung rundet das Paket ab. Des Weiteren wirbt der Anbieter mit einer vierstündigen Recovery-Option, die mit jeder gängigen Backup-Lösung kompatibel sein soll.

Der Cloud-Disaster-Recovery-Service kann direkt von EVault oder von einem ihrer Partner bezogen werden. Der Dienst ist unabhängig vom Betriebssystem und unterstützt Multi-Plattform-Infrastrukturen. Die Kosten richten sich nach der Anzahl der Server.


Ihre Meinung zum Artikel Kommentar

Teilen
Kommentare

    Ergebnisse

    Tragen Sie zu dem Gespräch bei

    Alle Felder sind erforderlich. Kommentare werden unterhalb des Artikels erscheinen.