IDC: Weltweit Umsatzrückgänge bei externen Disk-Storage-Systemen im zweiten Quartal

News

IDC: Weltweit Umsatzrückgänge bei externen Disk-Storage-Systemen im zweiten Quartal

Steve Furthmüller

Die Hersteller von externen Disk-Storage-Systemen müssen im zweiten Quartal 2013 einen Rückgang in Höhe von über 5,9 Milliarden US-Dollar (0,8 Prozent) verzeichnen. Das geht aus dem aktuellen „Worldwide Quarterly Disk Storage System Tracker“ von IDC hervor. Im zweiten Quartal betrugen die Einnahmen bei externen Disk-Storage-Lösungen 7,7 Milliarden US-Dollar. Dies entspricht einem Rückgang von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr und einen leichten Rückgang im Vergleich zum ersten Quartal 2013. Insgesamt erreichten die ausgelieferten Speicherkapazitäten 8,2 Exabyte und wuchsen um 21,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Nach Eric Sheppard, Research Director Storage bei IDC, variieren die Ausgaben für Storage-Systeme nach Regionen. So erhöhte sich die Nachfrage in den Schwellenländern, während die Ausgaben in den reifen Märkten, einschließlich USA, Westeuropa, Kanada und Japan im Vergleich zum Vorjahr sanken. Die Folge sei, dass der Nachfrage-Rückgang zu einem Wettbewerb mit einer Verschlechterung bei der Preisgestaltung sowie Marktbedingungen führt.

Disk-Storage-Systeme: Ergebnisse für das zweite Quartal 2013 (2Q13)

EMC erhöht seinen Marktanteil mit einem Umsatzanteil von 31,3 Prozent, gefolgt von NetApp (13,3 Prozent) und IBM (12,6 Prozent). Diese teilen sich als „statistical tie“ den zweiten Platz. Statistical tie bedeutet, dass IDC zwei oder mehr Anbieter des weltweiten Disk-Storage-Markts zusammenfasst, wenn sich deren Verkaufszahlen um weniger als ein Prozent unterscheiden. Auf dem dritten Platz landet mit zehn Prozent Marktanteil HP. Den vierten Platz teilen sich Dell (7,6 Prozent) und Hitachi (8,1 Prozent).

Anbieter

2Q13  Markt-Umsatz (in Millionen)

2Q13  Markt-Anteil

2Q12 Markt-Umsatz (in Millionen)

2Q12 Markt-Anteil

2Q13/2Q12 Umsatzwachstum

1. EMC

1.860 $

31,3 %

1.823 $

30,4 %

2,1 %

2. NetApp (statistical tie)

789 $

13,3 %

727 $

12,1 %

8,6 %

2. IBM (statistical tie)

747 $

12,6 %

770 $

12,8 %

-3 ,0 %

3. HP

594 $

10,0 %

641 $

10,7 %

-7,5 %

4. Dell (statistical tie)

454 $

7,6 %

469 $

7,8 %

-3,1 %

4. Hitachi (statistical tie)

424 $

7,1 %

484 $

8,1 %

-12,4 %

Andere

1.084 $

18,2 %

1.088 $

18,1 %

-0,4 %

Gesamt

5.952 $

100,0%

6.002 $

100,0 %

-0,8 %

Gesamt-Disk-Storage-System-Markt-Ergebnis

IDC: Gesamter Disk-Storage Markt im Vergleich

EMC führt auch weltweit den gesamten Disk-Storage-System-Markt mit 24,2 Prozent an, gefolgt von HP (16,9 Prozent). Auf dem dritten Platz findet sich IBM (13,6 Prozent) und dahinter Dell (12,6 Prozent) wieder. NetApp belegt mit 22,4 Prozent den letzten Platz.

Anbieter

2Q13 Markt-Umsatz (in Millionen)

2Q13 Markt-Anteil

2Q12 Markt-Umsatz (in Millionen)

2Q12 Markt-Anteil

2Q13/2Q12 Umsatzwachstum

1. EMC

1.860 $

24,2 %

1.823 $

22,5 %

2,1 %

2. HP

1.298 $

16,9 %

1.555 $

19,2 %

-16,5 %

3. IBM

1.046 $

13,6 %

1.262 $

15,6 %

-17,1 %

4. Dell

968 $

12,6 %

924 $

11,4 %

4,8 %

5. NetApp

789 $

10,3 %

727 $

9,0 %

8,6 %

Sonstiges

1.720 $

22,4 %

1.795 $

22,2 %

-4,2 %

Gesamt

7.682 §

100,0 %

 8.085 $

100,0 %

-5,0 %

Der Umsatz von Hitachi Data Systems (HDS) beinhaltet nicht die OEM-Verkäufe an Sun Microsystems und Hewlett-Packard.

IDC definiert ein Disk-Storage-System als eine Kombination von Storage-Elementen, einschließlich Controller, Kabel und (in manchen Fällen) Host-Bus-Adapter, die mit drei oder mehr Festplatten verbunden sind. Ein System kann außerhalb oder innerhalb eines Server-Systems arbeiten. Die durchschnittlichen Kosten der Disk-Storage-Systeme beinhaltet weder Infrastruktur-Storage-Hardware wie Switches noch nicht mitgelieferte Storage-Software.


Ihre Meinung zum Artikel Kommentar

Teilen
Kommentare

    Ergebnisse

    Tragen Sie zu dem Gespräch bei

    Alle Felder sind erforderlich. Kommentare werden unterhalb des Artikels erscheinen.