Infortrend EonNAS 3016RT: Redundantes Unified-Storage-System

News

Infortrend EonNAS 3016RT: Redundantes Unified-Storage-System

Steve Furthmüller

Der Storage-Hersteller Infortrend bietet ab sofort das Unified-Storage-System EonNAS 3016RT an, das mit redundanten Controllern arbeitet. Infortrend gibt an, die Lösung für erhöhte Ausfallsicherheit, höhere Verfügbarkeit, flexible Kapazität, SSD-Cache sowie Datenschutz-Einrichtungen ausgelegt zu haben. Funktionen wie Global Namespace sollen außerdem ein optimiertes Storage-Management ermöglichen.

EonNAS 3016RT – redundates Controller Unified-Storage-System (Quelle: Infortrend)

Das EonNAS 3016RT lässt sich auf bis zu 960 TByte Speicherkapazität mit bis zu 240 Laufwerken erweitern. Neben dem redundanten Controller-basierten Hardware-Design setzt das EonNAS 3061RT auf das ZFS-Dateisystem. Das System arbeitet mit zwei Xeon-Quad-Core-Prozessoren und soll gleichzeitig Datenblöcke per SAN verarbeiten und File-Sharing zwischen verschiedenen Clients unterstützen. Des Weiteren könne die modulare Lösung mit 16 GByte DDR3 EEC RAM (erweiterbar auf bis zu 64 GByte) unbegrenzt Snapshots verwalten und verfüge über verschlüsselte Remote Replication, IPsec-verschlüsselten Pool Mirror sowie automatisches Failover, um geschäftskritische Anwendungen aufrechtzuerhalten. Laut Infortrend sind VMware- sowie Hyper-V Kompatibilität gewährleistet. Das EonNAS 3016RT kommt im 19-Zoll-Rackmount Gehäuse und beansprucht drei Höheneinheiten.
Auf Nachfrage von SearchStorage.de nannte der Hersteller für das Infortrend EonNAS 3016RT als Unified Storage (NAS und iSCSI)  in der Beispielkonfiguration mit zwei redundanten Controllern, acht GbE-Ports, zwei Host-Board-Slots, zwei Intel Xeon Quad-Core, 16 GByte DDR3-Speicher und vier SAS 6G-Ports einen Listenpreis von 12.200 US-Dollar.


Ihre Meinung zum Artikel Kommentar

Teilen
Kommentare

    Ergebnisse

    Tragen Sie zu dem Gespräch bei

    Alle Felder sind erforderlich. Kommentare werden unterhalb des Artikels erscheinen.