Flash oder hybrid: NetApp stellt FAS8080EX und FAS2500 vor

News

Flash oder hybrid: NetApp stellt FAS8080EX und FAS2500 vor

Hartmut Wiehr

Gleich an zwei Fronten findet der neueste Angriff von NetApp statt: Einmal im Highend-Bereich, wo das „Hybrid Storage-System“ FAS8080 EX für große Unternehmen und Service Provider die „Reaktionszeiten größter Datensätze“ verkürzen soll, und einmal im Bereich der kleinen und mittleren Unternehmen, für die die FAS2500 den Betrieb vereinfachen und die Produktivität steigern soll.

Laut NetApp bietet die FAS2500 ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Datenmanagement sei dem der Enterprise-Klasse gleich, da ebenfalls das ONTAP Storage-Betriebssystem mit seinen vielfältigen Funktionen genutzt werde. Außerdem verfüge die FAS2500 über eine „erweiterte Flash-Unterstützung zur Beschleunigung von Workloads um bis zu 46 Prozent“. Mit dem Flash-Einsatz könne auch die nutzbare Kapazität des Speichersystems um bis zu 48 Prozent gesteigert werden.

Die FAS8080 EX wird vom Hersteller als das „leistungsstärkste patentierte Array für horizontale Skalierungen von NetApp“ bezeichnet. Das System kann auf der Performance-Ebene auf etwa 4 Millionen IOPS skaliert werden und kann als rein Flash-basiertes Array mit über 4,6 Petabyte oder als Hybrid-Array mit einem Flash Cache von einem halben Petabyte konfiguriert werden. Geht es um steigende Datenanforderungen, ist eine Skalierung auf etwa 70 Petabyte und 600 I/O-Verbindungen möglich, was besonders für Service Provider von Interesse sei.

Bei einem Wechsel zu den neuen Systemen können NetApp-Kunden von einer „90-Tage-Zahlpause“ profitieren.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!


Ihre Meinung zum Artikel Kommentar

Teilen
Kommentare

    Ergebnisse

    Tragen Sie zu dem Gespräch bei

    Alle Felder sind erforderlich. Kommentare werden unterhalb des Artikels erscheinen.