Cisco UCS: Nimble Storage und X-IO konkurrieren bei konvergenter Infrastruktur

Sowohl Nimble Storage als auch X-IO haben neue konvergente Infrastruktur angekündigt. Beide zielen auf VDI-Bereitstellungen mit VMware Horizon.

Sowohl Nimble Storage als auch X-IO haben im Umfeld der VMworld Europe 2014 in Barcelona eigene konvergente Infrastrukturlösungen für VDI-Deployments mit VMware Horizon 6 angekündigt. Damit konkurrieren beide Unternehmen mit ihren neuen Referenzarchitekturen Nimble Storage SmartStack für ROBO und X-IO X-Pod zunehmend auch im Markt für konvergente Infrastrukturen auf Basis von Ciscos UCS-Servern (Unified Computing System).

Beide Referenz-architekturen versprechen gegenüber herkömmlicher Infrastruktur Platz-, Performance- und Kostenvorteile.

Beide Storage-Anbieter setzen für ihre Referenzarchitektur auf eine Verbindung aus validierten Cisco UCS-Servern, VMware Horizon 6 und der eigenen Storage-Architektur. 

Dementsprechend zielen beide Anbieter als Kunden auf die gleiche Zielgruppe an Unternehmen, die in Außenstellen oder Zweigniederlassungen ohne größeren IT-Aufwand Horizon-Desktops bereitstellen wollen. Beide Referenzarchitekturen versprechen in diesem Fall gegenüber herkömmlicher Infrastruktur Platz-, Performance- und Kostenvorteile.

Nimble Storage kann dabei zum Beispiel mit seiner Adaptive-Flash-Plattform punkten, die Backup und Recovery integriert und Storage automatisch zuweist, was zusätzliche Performance bei niedrigeren Kosten ermöglichen soll. Zudem ist auch die spezifische CASL-Architektur (Cache Accelerated Sequential Layout) integriert, mit der Nimble Storage die Kombination aus schneller Lese-Performance von Flash-Speicher mit der kosteneffektiven Kapazität von herkömmlichen HDDs verspricht. Nimble Storage InfoSight schließlich ermöglicht präventiven Support für das Storage-System.

Für Rhadika Krishnan, Vice President Solutions and Alliances bei Nimble Storage, ist die Ankündigung der neuen SmartStack-Referenzarchitektur der großen Bedeutung für den Markt mit konvergenter Infrastruktur geschuldet. Allerdings seien entsprechende Lösungen auf bestimmte Anwendungsfälle beschränkt. 

„VDI-Umgebungen“, so Rhadika Krishnan, „sind aufgrund der einfachen Skalierbarkeit ein ideales Einsatzgebiet konvergenter Infrastruktur. Allerdings wird es auch immer Anwendungsfälle geben, in denen getrennte Compute- und Storage-Ressourcen bevorzugt werden – etwa rechenintensive Oracle-Datenbanken.“

Bei X-IOs X-Pod kommt dagegen das hauseigene ISE-System (Intelligent Storage Element) zum Einsatz, mit dem X-IO aus kostengünstigen Enterprise-HDDs Flash-ähnliche Performance verspricht. Zusätzlich dazu kann X-IOs CADP-Software (Continuous Adaptive Data Placement) „heiße“ Daten auf SSDs (Solid State Drive) verschieben, um die Performance weiter zu erhöhen. Laut Gavin McLaughlin, Vice President of Worldwide Marketing bei X-IO, besteht X-IOs größter Vorteil in der Echtzeit-Verschiebung der Daten, die für ihn einzigartig im Storage-Markt ist.

Gavin McLaughlin betont zudem die Möglichkeit für X-IO-Kunden, über RESTful APIs – falls gewünscht – selbst tiefer in das System einzugreifen und die Konfiguration zu verändern. Zudem befänden sich durch die Zusammenarbeit mit dem Benchmark-Spezialisten Login VSI keine künstlichen Workloads im Benchmark, was die Ergebnisse gegenüber vielen Konkurrenten wesentlich robuster mache. Seit Juni geht X-IO zudem über ein spezielles Emergency Response Program auf Kundenfang, das schnelle Hilfe bei Performance-Problemen in VDI-Umgebungen verspricht.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Storage-Anbieter

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close