Heißer Hybrid-Markt: X-IO rüstet sich mit neuem ISE-System und Update

X-IO präsentiert seine dritte Produktgeneration, inklusive des Highend-Hybrid-Systems ISE 780, aber wird das bei der starken Konkurrenz reichen.

Um auf dem heiß umkämpften Markt hybrider Storage-Systeme mithalten zu können, präsentierte X-IO eine neue Generation seiner ISE Storage Architecture (G3). Mit dieser nun dritten Version der Firmware sollen mehr Medien und Anschlüsse sowie höhere Workloads, Anwendungen, Cloud-Umgebungen und virtuelle Welten unterstützt werden. Selbst Big-Data-Anforderungen sollen mit dem Update erfüllt werden können.

Zu den Neuerungen gehören schnellere Prozessoren, mehr RAM und zusätzliche Software-Funktionen. Der Hersteller verspricht eine Performance-Steigerung um bis zu 65 Prozent. Alle Modelle erhalten 40-Gbit/s-iSCSI-Anbindung sowie Feature wie Quality of Service (QoS) und Thin Provisioning.

Der Hersteller hält für alle seine Systeme weiterhin an seiner Fünf-Jahres-Garantie fest. Die Integrated Storage Elements – kurz ISE – sind 3U große Rack-Einheiten, die herkömmliche Festplatten und SSDs kombinieren. Bei den HDDs handelt es sich um Seagate-Platten, die über entsprechende Diagnose-Software verfügen, die erkennen, welcher Drive ausfallen könnte und die Daten innerhalb der Einheit wiederherstellt. Das wiederum eliminiert das Aufschrauben des Systems und Auswechseln der Drives, was X-IO zu der Fünf-Jahres-Garantie beflügelte.

Für Highend-Ansprüche: ISE 780 Hybrid Array

Mit dem Firmware-Upgrade zusammen stellt X-IO ein neues ISE-Array vor, das ISE 780 Hybrid Array. Es verfügt über 6,4 TByte an Intelligent Adaptive Flash Storage sowie weiteren 28,8 TByte an Festplattenkapazität. Die Continuous Adaptive Data Placement (CADP)-Technologie des Herstellers liefert den Anwendungen automatisch die optimale I/O-Performance vom passenden Speichermedium. Das neue Modell ist laut Hersteller besonders für hoch-virtualisierte Umgebungen wie VDI oder auch große Hypervisor-Installationen geeignet. Die Performance des 780-Arrays (bei voller Kapazität) liegt Firmenangaben entsprechend bei bis zu 120.000 OLTP IOPS.

Die bereits existierenden ISE-Modelle 710, 720, 730 und 740 verfügen über nur 1,6 TByte an Flash-Speicher und unterschiedlichen Festplattenkapazitäten (von 7,2 bis 28,8 TByte). Für die Datensicherheit kommen RAID 5 oder RAID 10 zum Einsatz, was sich auf die Kapazität der HDDs auswirkt. Neben der neuen Anbindung, bieten die Modelle 10-Gbit/s-Ethernet- und 8-Gbit/s-Fibre-Channel-Interfaces. Diese Modelle profitieren natürlich auch vom Upgrade und erhalten durch die Firmware-Version 3.1 zusätzliche Funktionalität. Dazu gehört unter anderem:

Harter Konkurrenzkampf um hybride Storage-Modelle

Im Prinzip sehen wir im 780-Array nur ein schnelleres, größeres hybrid-Array und eine Modell-übergreifende Optimierung durch das Firmware-Upgrade. Schaut man sich den Markt rund um hybride Konzepte genauer an, so tut X-IO gut daran, dieses Tuning und mehr umzusetzen. Denn auch andere Unternehmen wie Nimble Storage, Tegile, Tintri und NexGen besetzen das Segment der hybriden Storage-Systeme. Ganz zu schweigen von den alt eingesessenen Firmen wie EMC, HP oder NetApp, die auch Arrays mit einem Mix aus SSDs und Festplatten anbieten.

Somit wird hier um jeden Euro des Kunden gekämpft und Funktionen wie QoS und VMware-Integration sind essentiell, um Anwender zu überzeugen. Die Fünf-Jahres-Garantie und die Aussage von X-IO, den geringsten TCO und hoch zuverlässige Performance zu bieten, könnten auch zugkräftige Argumente sein. Darüber hinaus machen hyper-konvergente Systeme, die Compute und Storage näher bringen, den hybriden Konzepten zusätzlich Konkurrenz. Nutanix und SimpliVity sind hier Vertreter der Branche und verstärken den Druck. Es wird sich zeigen, ob die dritte Firmware-Generation und das Highend-Modell X-IO neue Marktchancen eröffnen und die Konkurrenz in ihre Grenzen weisen werden.

 

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Storage

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close