CeBIT 2015: Nutanix bringt synchrone Replikation und Verschlüsselung

Um die hyper-konvergenten Lösungen rechts- und ausfallsicherer zu machen, bringt Nutanix nun Funktionen wie synchrone Replikation und Verschlüsselung.

Nutanix erweitert die Funktionalität seiner Software-basierten, hyper-konvergenten Web-Scale-Infrastrukturen, um rechts- und ausfallsichere Cloud-Services zu gewährleisten. Zwar verfügte Nutanix bereits über eine asynchrone Remote-Replikation, doch nun bringt der Hersteller auch eine synchrone Replikationsfunktion in seine Lösung, um den Aufbau von Metro-Clustern zu gewährleisten. Die Metro Availability erlaubt dabei eine Spiegelung für virtuelle Maschinen über zwei oder mehr Standorte hinweg, mit einer Latenz von bis zu fünf Millisekunden Round Trip Time (RTT). Laut Hersteller ist diese Funktion erstmals rein Software-basiert und nicht Hardware-gebunden wie bei den Wettbewerbern.

Die Funktion soll es Administratoren ermöglichen, VMs unterbrechungsfrei zwischen einzelnen Standorten zu migrieren. Dabei verspricht der Hersteller „Recovery Point Objective = 0“ (null Datenverlust) und „Near Zero Recovery Time Objective“ (Ausfallzeiten nahe null) umsetzen zu können. Die Verwaltung des Metro-Clusters erfolgt über die Nutanix-Prism-Benutzeroberfläche. Zudem ermöglicht die „Nutanix Metro Availability“ unterschiedliche Konfigurationen für Primär- und Sekundär-Standorte und unterstützt „One-to-Many“ sowie „Many-to-One“-Topologien.

Um den Sicherheitsanforderungen des Enterprise-Segments besser bedienen zu können, verfügen die Nutanix-Lösungen nun auch über Verschlüsselung von Data-at-Rest – also Ruhedaten. Dafür unterstützt das Unternehmen Standards wie FIPS 140-2, SNA Suite B (bis zur Stufe „streng geheim“), Common Criteria EAL2+ oder NIST-SP800-131A.

Nutanix integriert ab sofort selbstverschlüsselnde Laufwerke (SED) als Teil des Nutanix Operating System, NOS (ab NOS 4.1.1). Die Verschlüsselung erfolgt über die Disk-Controller und nicht die CPU. Die Schlüssel werden getrennt von den Daten gespeichert und verwaltet.

Darüber hinaus machte Nutanix Angaben, seine Hardware-Partner zu erweitern und nicht nur mit Dell zu kooperieren.  Das überrascht nicht wirklich, da die Software-basierten hyper-konvergenten Lösungen angeblich mit fast jeder Hardware „spielen“ soll. Die Motivation von Nutanix ist auch klar, Marktanteile gewinnen und die Kundenbasis über die Hardware-Sparte erweitern.

 

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Storage

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close