VMware stellt Virtual SAN 6.1 mit Stretched Cluster vor

Im jüngsten Update von vSAN führt VMware Funktionen wie Stretched Cluster, 2-Node-Support und bessere RPOs/RTOs ein sowie neue Hardwareoptionen.

Zur VMworld 2015 stellt VMware auch die aktuelle Version seiner vSAN-Software vor: Virtual SAN 6.1, welche als Grundlage der hyperkonvergenten VMware-Infrastruktur dienen soll. Zu den neuen Funktionen gehören eine „Stretched Cluster“-Funktion und verbesserte Virtual SAN-Replikations-RPOs (Recovery Point Objectives) von 5 Minuten. Zusätzlich spendierte der Hersteller optimierte Management- und Überwachungsfunktionen mit vRealize Operations sowie einen neuen Health-Check-Plug-in zur Performance-Überwachung, Fehler-Ursachen-Analyse und Kapazitätsplanung. Darüber hinaus gibt es für Anwender neue Hardwareoptionen.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick

Stretched Cluster: In der Vorgängerversion waren Cluster über geografisch verteilte Standorte nicht möglich. Mit Stretched Cluster lassen sich nun verteilte Cluster einrichten und Daten synchron zwischen zwei geografisch getrennten Standorten replizieren. Das führt zu einem höheren Verfügbarkeitsgrad des Storage. Diese Funktion ähnelt dem vSphere Metro Storage Cluster von VMware, wobei vMSC für externe Arrays konzipiert wurde.

Stretched Cluster lässt sich in hybriden oder All-Flash-Umgebungen einsetzen und gewährleistet eine synchrone Replikation, um alle Nodes synchron zu halten. Da es sich um eine Active-Active-Konfiguration handelt, lässt sich der Storage auf beiden Seiten nutzen. Die Latenz liegt bei 5 ms. Als Voraussetzung dafür, sollten die Standorte mit 10-GbE verbunden sein. Anwender, die ihre Ausfallsicherheit darüber hinaus optimieren wollen, können mittels vCloud Air Disaster Recovery die Daten des Clusters mit vSphere Replication (asynchron) in eine Cloud-Umgebung replizieren. Auch eine Replikation zu einer Offsite-Lokation ist mittels Site Recovery Manager möglich.

Support für SMP-Fault Tolerance: Die Funktion multi vCPU für vSphere Fault Tolerance gibt es seit vSphere 6.0, allerdings wurde vSAN nicht mit Fault Tolerance ausgestattet. In vSAN 6.1 kann nun auch Fault Tolerance für SMP-VMs genutzt werden.

Cluster-Support: vSAN unterstützt des Weiteren andere Cluster-Technologien, wie zum Beispiel Oracle Real Application Cluster (RAC), Microsoft Exchange und Microsoft SQL Server.

Virtual SAN-Management Pack für vRealize Operations: Durch die Integration in vRealize Operations werden zahlreiche Managementfunktionen bereitgestellt, mit denen der Aufwand für die Fehlerbehebung reduziert, die Überwachung verbessert und eine umfassende Transparenz der Virtual SAN-Cluster erzielt werden soll.

2-Node ROBO-Lösung: Bislang bestand die kleinste Konfiguration mit vSAN aus drei Nodes, wobei sich die Lösung bis auf 64 Nodes skalieren lässt. vSAN 6.1 unterstützt jetzt auch eine 2-Node-Installation, allerdings ist diese nur für Remote Office / Branch Office (ROBO) und als Zusatz zu bestehenden 3-Node-Implementierungen gedacht.

Systemdiagnose-Plug-in: Ein kostenloses vCenter-Plug-in ermöglicht Hardware-, Firmware- und Treiberkompatibilitätsprüfungen, Netzwerk- und Echtzeitdiagnose sowie Konsistenz für erweiterte Konfigurationsoptionen im gesamten Cluster.

Unterstützung für Cloud-native Anwendungen: Der Virtual SAN-Datastore kann mit Version 6.1 auch dazu genutzt werden, Storage-Persistenz für Anwendungen in Docker-Containern zu erreichen.

Neue Hardwareoptionen: Unter Nutzung der Software-Defined Storage-Lösung wurden neue Hardwarekonfigurationen und Auswahlmöglichkeiten hinzugefügt, einschließlich DIMM-basierten SSDs und NVMe-SSDs.

 

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Storage

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close