svedoliver - Fotolia

Nimble vereint neues All-Flash-Array mit Adaptive Flash zu Unified Flash Fabric

Zusätzlich zu seinen Hybrid-Systemen bringt Nimble nun ein All-Flash-Array auf den Markt, das sich im Cluster mit hybriden Systemen integrieren lässt.

Dieser Artikel behandelt

Disk-Arrays

ÄHNLICHE THEMEN

Nimble Storage hat über Jahre hinweg sein Portfolio der hybriden Storage-Systeme gern mit dem Argument verteidigt, dass ein Hybridsystem für die anfallenden Workloads ausreichend ist. Da der Trend zu All-Flash-Arrays aber ungebrochen ist, sah sich das Unternehmen wohl genötigt, diese Strategie zu ändern und nimmt nun auch vier All-Flash-Arrays in sein Portfolio auf. Ein längst überfälliger Schritt, der eine Lücke im Angebot Nimbles schließt.

Die vier Systeme heißen AF3000, AF5000, AF7000 und AF9000. Alle Modelle verfügen über Samsung PM863 SSDs, also 2,5 Zoll große 32-Layer 3D TLC V-NAND-Medien. Die einzelnen Module sind zwischen vier und 12 Höheneinheiten groß. Das Einstiegsmodell bietet zwischen sechs und 92 TByte reiner Speicherkapazität, die mit Deduplizierungsfunktion bis zu 335 TByte effektiven Speichers offeriert. Das High-end-Array 23 bis 553 TByte Kapazität, was bis zu zwei PByte effektiven Speicherplatzes ergibt. Im Einstiegssystem lassen sich 50.000 IOPS erreichen, der größte Modellbruder kommt auf 300.000 IOPS. Die Latenzen liegen bei 0,2 Mikrosekunden. Angeschlossen werden die Scale-out-Systeme über iSCSI oder Fibre Channel.

Die neuen Systeme sollen laut Anbieter die Datenbereitstellungslücke schließen, die zwischen den Daten und den geschäftskritischen Anwendungen besteht. Die gemessene Verfügbarkeit der Systeme liegt bei 99,997 Prozent, was in etwa einer Ausfallzeit von acht Sekunden im Monat entspräche.

Die Software InfoSight liefert zudem „Predictive Analytics“, mit denen sich zum Beispiel Performance-Probleme vorhersagen und somit eliminieren lassen, bevor sie signifikante Auswirkungen haben oder Ausfallzeiten entstehen. Laut Hersteller sammelt und analysiert die Software mehr Informationen in vier Stunden als es Sterne in unserer Galaxie gibt. Bottlenecks werden ebenso erkannt wie Probleme im Hypervisor – derzeit nur VMware, Hyper-V soll in Kürze folgen.

Die Arrays lassen sich – unabhängig von Modellen – in einem Scale-Out-Cluster zusammenfassen. Um den Anwendern dabei mehr Flexibilität zu geben, bietet Nimble die sogenannte Unified Flash Fabric an, die hybride Systeme des Herstellers – die CS-Serie – mit den All-Flash-Systemen kombiniert. Die Daten lassen sich transparent zwischen den verschiedenen Storage-Ebenen verschieben. Durch diese Mischung sollen Random I/Os quasi eliminiert und in sequentielle I/Os umgewandelt werden, was eine Optimierung der Performance zufolge hat. Zum Lesen liegen die Daten auf den SSDs, damit die Latenz entsprechend klein gehalten wird. Insgesamt können momentan bis zu vier Systeme verbunden werden.

Die Controller der Einheiten können gegen größere ausgetauscht werden. Nach drei Jahren im Einsatz erhält der Anwender automatisch und ohne Mehrkosten ein Upgrade auf den nächsthöheren Controller. Gegen Plattenausfall sind die Arrays mit einer dreifachen Parität plus drei „versteckten“ Hot-Spare-Platten abgesichert, was einen Ausfall von bis zu sechs Drives zulässt.

Die Inline-Deduplizierung erfolgt in Echtzeit und mit variablen Blockgrößen. Zudem werden Null-Blöcke zusammengeführt, was die Reduktionsrate weiterhin vergrößert. Funktionen wie SmartReplicate – die bis zu 150.000 Snapshots erlaubt – ermöglichen ein Einbinden der Systeme in Data-Protection-Strategien. Der Preis richtet sich nach dem tatsächlichen Kapazitätsverbrauch, nach Deduplizierung, Komprimierung und Thin Provisioning. Laut Hersteller erreicht der Anwender mit einem Array und zwei Erweiterungseinheiten eine Leistung, die er bei XtremIO, Pure Storage und NetApp/SolidFire nur mit Lösungen erhält, die mehr als ein Rack beanspruchen.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Disk-Arrays

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close