Woody - Fotolia

Micron bringt Serie 5100 Solid-State-Disks mit 3D-NAND-Technologie

Chip-Hersteller Micron positioniert sich neu und will im Storage-Markt agieren. Die neuen Serie 5100 Solid-State-Disks enthalten 3D-NAND-Technologie.

Chip-Hersteller Micron Technology positioniert sich als Enterprise Solution Provider. Im ersten Quartal des Fiskaljahres 2017 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 3,97 Milliarden Dollar, das sind 23 Prozent mehr als im Vorjahr.  In Deutschland hat Micron zwei Standorte in München seit 1990 mit derzeit 120 Angestellten. Seit 38 Jahren ist Micron in der Chip-Entwicklung tätig mit weltweit 30.000 Mitarbeitern.  Der Hersteller zeichnet für etwa 20 Prozent des weltweiten Speichermarktes verantwortlich.

Gemeinsam mit Intel treibt Micron die Weiterentwicklung der 3D Xpoint Technologie voran. Alexander Füssel, Director EMEA Division Embedded Business Unit, erklärt: „Wir ändern unseren Fokus vom OEM-Geschäft zum Service-Storage-Provider. Wir sind Partner von Start-ups und bringen sie ins Labor nach Austin. Wir machen bereits 3D Xpoint und darauf basiert QuantX. Wir wollen die  Geschäftstransformation fördern. Wir sind in einer einzigartigen Position und können der einflussreichste Enterprise Storage Anbieter werden. SSD für Server und Storage werden wichtiger und verdrängen HDDs bei missionskritischen Anwendungen. Flash bietet eine bessere ROI als HDD und so können NoSQL Datenbanken mit weniger Servern verwendet werden. Höhere Ausgaben für SSDs führen zu geringeren Kosten der restlichen Hardware.“

Die traditionelle Enterprise Storage geht zurück und SAN wird von Server-based Storage verdrängt. NVMe ist die erste Technologie nur für Flash. NVMe oF hat das Potenzial, das Beste beider Welten zu vereinen.  Micron legt einen starken Fokus auf allen Halbleiter Technologien für die dritte Plattform und Innovation auf dem System-Level.

Die neuen Produkte sind die Micron Enterprise SATA Solid State Drives (SSD) der 5100 Serie. Sie bieten eine Kapazität von 8 Terabyte (TB) und 74k zufällige Schreibrate in einem 2,5 Zoll Gehäuse. Eine anpassbare Laufwerk-Performance und -Belastbarkeit wird mit Microns integrierter FlexPro Firmware-Architektur erreicht. Laut Firmenangaben ist die 5100 Serie das kostengünstigste Modell pro GB mit weniger als 0,44 Cent pro GB und ist im Portfolio die erste Enterprise 3D NAND mit der höchsten Dichte für SATA SDDs.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Micron 1100 und 2100: 3D-NAND-SSDs für Client-Computing

Wie die 3D-XPoint-Technologie Flash-Speicher-Lösungen beeinflusst

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Solid-State-Speicher

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close