boscorelli - Fotolia

Veritas Backup Exec 16 unterstützt Hyper-V und Cloud-Storage-Architekturen

Veritas Backup Exec 16 baut die Zusammenarbeit mit Microsoft aus. Windows Server 2016, Hyper-V 2016 und Microsoft Azure werden besser unterstützt.

Dieser Artikel behandelt

Backup-Tools

Veritas Backup Exec 16 ist immer noch eine der beliebtesten Backup-Lösungen, wie das Feedback unserer Leser zeigt.

In der Version Veritas Backup Exec 16 hat Veritas und dem Paket eine neue Benutzeroberfläche und Logo spendiert. Aber auch unter der Haube hat sich einiges getan. Zwei Funktionen ragen dabei heraus.  

Breite Unterstützung für Windows Server 2016

Veritas Backup Exec 16 unterstützt jetzt auch Windows Server 2016. Das klingt auf den ersten Blick selbstverständlich, ist aber aus einer Reihe von Gründen signifikant.

  1. Veritas Backup Exec 16 unterstützt jetzt das Kernbetriebssystem und zahlreiche Funktionen, die Microsoft mit dem Windows Server 2016 eingeführt hat. Dazu gehören in erster Linie Container. Administratoren können jetzt Backup und Restore von Containern und Container-Betriebssystemen durchführen. Andere wichtige Betriebssystemfunktionen sind Storage Replica Volumen Funktionen (Für Volumen sowohl an der Quelle als auch am Bestimmungsort), resiliente Dateisystemsvolumen und Deduplizierungsvolumen. Was bisher fehlt, ist die Unterstützung von Nano-Servern.
  2. Veritas Backup Exec 16 unterstützt jetzt in vollem Umfang Hyper-V 2016. Veritas Backup Exec 16 bietet vollständige, inkrementelle und differentielle Backups von Hyper-V 2016. Ein Host und alle zugehörigen virtuellen Maschinen werden mit einem einzigen Agent geschützt. Außerdem wird Instant Recovery für Hyper-V unterstützt.
  3. Veritas unterstützt nicht nur Windows Server 2016, sondern auch die anderen Microsoft-Server-Anwendungen, die darauf aufbauen können. Konkret bedeutet das SQL Server 2016 und Exchange Server 2016. Auch unterstützt werden die neuen Updates und Service Packs für verschiedene Versionen von SQL Server, Exchange Server und SharePoint.

Azure Support ausgebaut

Mit dem Azure Cloud Connector unterstützt Veritas Backup Exec 16 nun auch die Cloud-Plattform Microsoft Azure. Es gibt verschiedene Arten, wie die Zusammenarbeit zwischen Veritas Backup 16 und Microsoft Azure klappt.

  1. Disk-to-Cloud. Backup Exec kann Azure Storage als Backup-Ziel wählen. Backup Exec verschlüsselt die Daten dabei sowohl in-Flight als auch at-Rest.
  2. Disk-to-Disk-to-Cloud. Bei dieser Architekturoption wird das Backup zunächst auf eine On-Site Backup-Appliance geschrieben und anschließend zu Azure repliziert. Dies erlaubt die schnelle Wiederherstellung eines lokalen Backups, aber erlaubt auch die Recovery aus der Cloud, wenn dem lokalen Backup etwas zustoßen sollte. Die Architektur ist ähnlich wie Disk-to-Disk-to-Tape, nur dass die Cloud an die Stelle eines Bandlaufwerkes tritt.
  3. Cloud-to-Cloud. Diese Architektur nutzt ausschließlich die Cloud. Dies erlaubt es, Backup Exec in der Azure Cloud zu nutzen. Cloud-basierte Backup Server können Daten in der Azure Cloud oder einer anderen schützen. Veritas ermöglicht die Replizierung zwischen Clouds mittels Colocation-Centern.  

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Symantec/Veritas Technologies: Backup Exec 15 ist verfügbar

Tipps für die fünf häufigsten Fehlermeldungen in Backup Exec

Was sind die besten Optionen für ein Backup in die oder aus der Public Cloud?

Welche neuen Fortschritte kann Datendeduplizierung bei Backups erreichen?

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Backup-Tools

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close