Disaster Recovery

Email-Alerts

Registrieren Sie sich jetzt, um alle Nachrichten, Tipps und mehr von SearchStorage.de kostenlos in Ihren Posteingang zu erhalten.
Mit dem Einreichen Ihrer Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Sie sich außerhalb der Vereinigten Staaten befinden, stimmen Sie hiermit zu, dass Ihre persönlichen Daten in die Vereinigten Staaten übertragen und dort verarbeitet werden. Datenschutz
  • Symantec Backup Exec

    Symantec Backup Exec ist eine Anwendung zum Schutz von Daten. Die Anwendung ist vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen optimiert. 

  • Failover

    Sollten primäre Server oder Netzwerke ausfallen, springen sekundäre Systeme sofort ein. Das Failover-Prinzip garantiert so einen reibungslosen Ablauf. 

  • Recovery Time Objective (RTO)

    Recovery Time Objective (RTO) ist die maximale Zeit, die ein IT-System ausfallen darf. RTO ist ein wichtiger Teil des Disaster-Recovery-Plans (DRP). 

  • Recovery Point Objective (RPO)

    Recovery Point Objective (RPO) ist die Zeit, die zwischen zwei Backups liegen darf, um den Normalbetrieb im Falle eines Absturzes sicherzustellen. 

  • Disaster Recovery (DR)

    Disaster Recovery befasst sich mit dem Schutz vor negativen Ereignissen wie Naturkatastrophen auf Unternehmen. Ein Disaster-Recovery-Plan hilft Auswirkungen zu begrenzen. 

  • Verschlüsselung bei Cloud-Storage

    Um seine Daten auch bei Cloud-Storage sicher zu wissen, sollte eine Verschlüsselung eingesetzt werden. 

  • Zentralisierte Backups

    Ein zentrales Backup kann eine Vereinfach bei der Verwaltung der Backups bedeuten, andererseits steigt der Zeitaufwand für eine Datensicherung. 

  • Disaster Recovery über die Cloud (Cloud Disaster Recovery)

    Dank Cloud-basiertem Disaster Recovery können auch KMUs ihre Unternehmensdaten ohne Investitionskosten in einer Cloud-Storage-Umgebung ablegen. 

  • Remote-Replikation

    Remote-Replikation dient der Sicherung von Daten im Produktivbetrieb für ein Desaster Recovery. 

  • Business Impact Analysis (BIA)

    Mit BIA lassen sich im Rahmen eines Disaster-Recovery-Plans Kosten identifizieren, die durch Ausfälle von Elementen des Unternehmens entstehen würden. 

Über Disaster Recovery

Ein Disaster-Recovery-Plan kann nur so effektiv sein wie die Operationen und Einrichtungen, die dem Plan dienen. Der Themenbereich Disaster Recovery (DR) sorgt mit Grundlagen und Anleitungen dafür, dass Ihre betrieblichen Prozesse im Falle einer Katastrophe wirksam sind. Schauen Sie sich diesen Abschnitt an, wenn Sie mehr über Failover- und Failback-Schutz wissen wollen. Die Rubrik Datensicherung beschreibt darüber hinaus Best Practices zur Minderung von Risiken, der Analyse von möglichen Auswirkungen auf das Geschäft, Personalfragen, Dokumentation, Change Control sowie Recovery Time Objective (RTO) und Recovery Point Objective (RPO).