Alex_Mac - Fotolia

Backup- und Disaster-Recovery-Plattform Veeam Availability Suite v8

Die Availability Suite v8 bietet Backup und Disaster Recovery und erfordert Microsoft Hyper-V, VMware vSphere sowie einen Windows-basierten Server.

Die Veeam Availability Suite v8 wurde als Gold Winner in der Kategorie „Backup and Disaster Recovery Software and Services“ des Wettbewerbs „2015 Products of the Year“ ausgezeichnet, der von Storage Magazine und Search Storage veranstaltet wurde.

Die Availability Suite v8 vereint die Backup-Software für virtuelle Server und die ONE Monitoring Software des Anbieters in einer gemeinsamen Plattform und führt darüber hinaus mehr als 200 neue Features und Verbesserungen ein.

Die Highlights dieser Version umfassen Veeam Cloud Connect, die NetApp-Integration sowie fest eingebaute WAN-Beschleunigung für VM-Replikation. Die Suite verbindet Virtualisierungs-, Speicher- und Cloud-Technologien, um Recovery Time Objectives von weniger als 15 Minuten zu liefern.

Die Software bietet 24/7-Verfügbarkeit für Rechenzentren. Und mit Veeam Cloud Connect stellt der Hersteller seinen Partnern eine Plattform zur Verfügung, mit der sie Kunden Backup-Hosting as a Service anbieten können. „Backup I/O Control“ sorgt für zuverlässige produktive Workloads, indem die Auswirkungen von Backup- und Replikationsprozessen auf produktive VMs kontrolliert werden. Der „Snapshot Hunter“ sucht und konsolidiert automatisch versteckte und eingefrorene VM-Snapshots, um Datenspeicher vor der Überfüllung mit Snapshot-Dateien und vor dem Anhalten produktiver VMs zu schützen.

Veeam ONE ist ein Monitoring-, Reporting- und Capacity-Planning-Tool für VMware vSphere, Microsoft Hyper-V und die Backup-Infrastruktur. Das Tool bietet einen kompletten Überblick über die IT-Umgebung und entdeckt Probleme, bevor sie die laufenden Prozesse stören.

Die Availability Suite v8 arbeitet mit allen Produktiv- und Backup-Speichern zusammen, die sich in einem Unternehmen befinden, und stellt es so frei, mit der Zeit den Speicherlieferanten zu wechseln oder je nach Unternehmenspolitik einen Mix anzuwenden. Veeam arbeitet auch mit den Speicherprodukten von Hewlett Packard Enterprise, EMC und NetApp zusammen, um sowohl erweiterte Snapshot-Funktionen als auch Backup-Integration zu unterstützen.

Einer der Juroren des Wettbewerbs nannte die Availability Suite v8 „ein solides Update, das weitere Datenschutzprobleme von virtuellen Maschinen löst“ und das die Funktionsfülle kontinuierlich anhebt – unter anderem mit Backup Hunter, Backup-Kontrolle, WAN-Beschleunigung und mehr. Ein anderer Juror merkte an, dass „die Kunden sehr glücklich mit dem Produkt zu sein scheinen“.

Die Standard-Edition der Availability Suite v8 kostet 1.100 Dollar pro Socket und erfordert eine Microsoft Hyper-V- oder eine VMware vSphere-Umgebung sowie einen windows-basierten Server. Veeam rechnet nicht per Terabyte, Anwendungs-Support oder für irgendeine andere seiner Produktkomponenten ab, auf die Anwender unbegrenzten Zugang haben.

Mittlerweile ist v9 angekündigt, die weitere Features bietet. Nichtsdestotrotz kommt laut Hersteller v8 nach wie vor zum Einsatz.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im April 2016 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Backup-Tools

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close