DellEMC

Dell EMC Forum im Zeichen des Zusammenwachsens

Auf dem Dell EMC Forum in Mainz präsentierte sich das neu vereinte Unternehmen erstmals den deutschen Kunden und Partnern.

Wenige Wochen nach dem offiziellen Zusammenschluss erläuterten Dell und EMC ihre Zukunft als gemeinsames Unternehmen auf dem Dell EMC Forum in Mainz im Oktober 2016. 980 Teilnehmer, davon 320 Kunden und etwa 300 Partner, nahmen an der eintägigen Veranstaltung teil. Die letzten organisatorischen Arbeiten sollen bis 1. Februar 2017 abgeschlossen werden. Dann soll auch das neue Partnerprogramm stehen.

Dinko Eror und Doris Albiez werden eine Doppelspitze bilden und gemeinsam als Geschäftsführer in Deutschland fungieren. „Wir wollen ein Technologieunternehmen sein. Mit den Tochterunternehmen bilden wir eine Familie statt wie bisher eine Federation“, erklärt Eror. Er selbst wird das Enterprise-Geschäft und Albiez die Bereiche Commercial und Public verantworten. Beide verstehen sich augenscheinlich hervorragend, so dass wahrscheinlich die Doppelspitze gut funktionieren wird. Es gibt noch einiges zu tun: „Die Zukunft der acht GmbHs ist noch ungeklärt. Wir haben den Betriebsrat einbezogen, auch im Integrationsthema“, so Eror.

Zuversicht herrscht dagegen bei den Kundenbeziehungen: „Die Kundensegmente ergänzen sich und es gibt wenig Overlap. Wir haben jetzt keine Lücken im Angebot mehr. Der Supply-Chain bei Dell ist viel besser und davon wollen wir lernen“, betont Eror. Auch die eigenen Mitarbeiter scheinen guter Dinge: „Wir hatten eigentlich Ende September eine Kündigungswelle erwartet, aber die ist ausgeblieben“, berichtet Eror. „Unsere Attrition Rate ist niedriger als je zuvor. Der Zustand der Konkurrenz hat uns geholfen.“

Gute Zukunftsperspektiven

Auf globaler Ebene skizzierte Marius Haas, President und Chief Commercial Officer bei Dell EMC, die Zukunftsperspektiven: „Wir bieten die breiteste Reichweite der Fähigkeiten für die Geschäftsherausforderungen der nächsten industriellen Revolution. Diese wird von Technologie getrieben sein. Der Wechsel bietet Chancen und durch die Transformation ganzer Branchen entstehen neue Transaktionsmodelle. Es gibt eine Explosion der Inhalte und Fähigkeiten. Wir müssen investieren und effektiver werden.“ Die digitale Transformation verändert Workforce, Sicherheit und IT und führt zu einer wirklich mobilen Welt mit einer digitalen Arbeitsweise. Der Schutz der Daten wird wichtiger und erfordert eine holistische Sicherheitsstrategie. Ein proaktiver Zugang kann Kosten senken und die Sicherheit muss Geschäftsmehrwert bringen.

Brian Gallagher, Senior Vice President of the Cloud Platform Team bei Dell EMC, sprach über traditionelle und Cloud-native Umgebungen. „Beide unterscheiden sich stark, aber sie werden koexistieren. Es gibt Herausforderungen, aber auch Lösungen.“ Traditionelle IT bedeutet monolithische Anwendungen und Client/Server mit einer stringenten Kontrolle mit ITIL. Die Nutzer bekämpfen Wandel, um Risiken auszuschalten. Bei Cloud-nativen Umgebungen stehen dagegen Microservices auf Containern im Vordergrund. Es gibt ein neues Entwicklungspotenzial und Resilienz durch Anwendungen. Software-definded Storage wird zum Muss.

Die hybride Cloud-Strategie bringt klare Vorteile, aber sie erfordert Modernisierung. Partner werden für die Transformation benötigt. „Dell fokussiert sich auf den Supply-Chain und EMC punktet mit Jahrzehnten Erfahrungen im Data Center. Die Summe ist stärker als die Teile. Wir können uns auf Technologie konzentrieren und verlassen uns auf eine hohe Kundenzufriedenheit mit 28.200 Service Partnern“, ist sich Gallagher sicher. 

Peter von Dietze, Senior Director Enterprise, sieht den Markt in Bewegung: „Viele Kunden tun sich schwer, in die neue Welt einzutreten und wollen traditionelle Systeme nicht anfassen. Wenn dann der Schritt getan werden soll, gibt es oft Riesenprojekte. Nicht alle Kunden haben verstanden, dass man klein anfangen kann.“ Dabei sei es gar nicht nötig, alles auf einmal anzufassen. Es sei besser, mit kleinen Projekten zu starten und daraus kann ein Data Lake wachsen.

Auch konvergente Systeme werden wichtiger: „Alle großen Kunden überlegen es sich. Konvergente Systeme sind noch nicht im Mainstream angekommen. Aber das Thema kommt sehr gut an bei neuen Projekten.“

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Welche Folgen hat die EMC-Übernahme durch Dell für VMware?

Welche Folgen hat die Übernahme von EMC und VMware für Dell vWorkspace?

Milliarden-Deal bestätigt: EMC geht an Dell.

Dell und EMC schließen Fusion ab.

Artikel wurde zuletzt im Oktober 2016 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Storage-Anbieter

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close