Alexandr Mitiuc - Fotolia

Hedvig Distributed Storage Platform für Block-, File- und Object-Storage

Die Software Distributed Storage Platform bringt zahlreiche Funktionen auf einer SDS-Plattform, darunter Deduplizierung, Snapshots und Clones.

Die Hedvig Distributed Storage Platform ist „Silver Winner“ in der Kategorie Storage System Software des Wettbewerbs „2015 Products of the Year“, den Storage Magazine und SearchStorage durchführten.

Nachdem das Start-up Hedvig vor weniger als einem Jahr an den Markt gegangen war, konnte sein Produkt Hedvig Distributed Storage Platform bereits den „Silver Award“ des Wettbewerbs Products of the Year einheimsen.

Die Software von Hedvig läuft auf Standard-Servern der x86- und der ARM-Plattform und unterstützt auf der Softwareseite Provisioning von Block-, File- und Object-Storage. Anwender können das Software-defined-Storage vor Ort, in Public Clouds oder in hyperscale oder hyper-converged Systemen installieren. Sie können das System von mehreren Terabytes bis zu Petabytes erweitern, indem sie zusätzliche Commodity-Server hinzufügen und den ganzen Speicherbereich als einen einzigen Pool verwalten.

Detaillierte Speicher-Policies ermöglichen den Einsatz von Inline-Deduplizierung, Komprimierung und Snapshots und Clones auf der Ebene von Anwendungen, virtuellen Maschinen (VMs) oder Containern. Weitere Produktfunktionen umfassen ein Web-Interface, das IT-Administratoren die Storage-Zuteilung von jedem Gerät erlaubt, und eine fest eingebaute und programmierbare Replikationsfunktion, um bis zu sechs Datenkopien zu verschiedenen Rechenzentren oder Clouds zu senden.

Die Distributed Storage Platform von Hedvig unterstützt eine breite Palette von Hypervisoren und Betriebssystemen. Darüber hinaus verfügt sie über eine ganze Reihe von REST-APIs, Treibern und Plug-ins, die man für eine Integration von Docker-Containern, Hadoop, NoSQL, OpenStack und VMware vCenter benötigt. Avinash Lakshman, CEO und Gründer von Hedvig, war bei der Entwicklung der NoSQL-Datenbank Amazon Dynamo dabei und schuf das verteilte Datenbanksystem Cassandra bei Facebook.

Unsere Jurymitglieder gaben der Distributed Storage Platform von Hedvig den Platz eins bei der Funktionalität sowie auch bei der Benutzerfreundlichkeit und bei den Management-Aktivitäten. Das Produkt erhielt unter den 13 Finalisten der Kategorie „Storage System Software“ einen zweiten Platz für seinen Nutzwert und seine Integrierbarkeit.

Ein Juror bezeichnete die Distributed Storage Platform von Hedvig als den „besten neuen Konkurrenten“ und fügte hinzu, dass das Produkt „alle Speichersysteme überprüft“.

Ein anderes Jurymitglied nannte das Produkt von Hedvig „eine einigermaßen innovative, wenn auch teure Einrichtung zur Kostenkonsolidierung, die darauf abzielt, die Leistung von günstigem lokalen Speicher auch mit günstigem Cloud-Storage für OpenStack, vSphere, KVM, Hyper-V und Docker zu erreichen.“

Anwender können zwischen zwei Optionen wählen: einer kontinuierlichen Lizenz auf der Basis von Kapazität, beginnend mit 50 Cents pro Gigabyte, oder einer jährlichen Subskription, die bei 5.000 Dollar pro Server beginnt. Beide Optionen schließen alle Funktionen und Leistungen ein.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Mai 2016 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Sichere Datenspeicherung

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close