Maxim_Kazmin - Fotolia

Nimble Storage bringt All-Flash-Einsteigersystem und erneuert Produktfamilie

Nimble Storage hat mit dem AF 1000 ein All-Flash-Array vorgestellt, das für 40.000 Dollar zu haben ist. Die CS-Produktfamilie ist runderneuert.

Nimble Storage hat sich als Experte für All-Flash-Systeme etabliert. Allerdings ist zuletzt der Konkurrenzkampf mit den Storage-Riesen NetApp und EMC eskaliert. Beide behaupten, sie hätten den anfänglichen Vorteil von Nimble und anderen Start-ups bei All-Flash, den sie zähneknirschend zugestehen, mittlerweile längst aufgeholt.

Suresh Vasudevan, Nimble Storage Inc. CEO, gibt sich aber selbstbewusst: „Es gibt keine unumstrittenen All-Flash-Geschäfte mehr. Bei jedem Deal treffen wir auf zwei oder drei Wettbewerber, seien es EMC, NetApp oder Pure. Dennoch setzen wir uns in solchen Situationen in letzter Zeit häufig durch.“  

In jedem Fall sei das Unterscheidungsmerkmal das unified Flash Portfolio von Nimble gewesen, mit den Angeboten für All Flash und Adaptive Flash. Fast noch wichtiger als das Storage System selbst sei die einfache Bedienung mit dem Management- und Support-Tool Infosight. Tatsächlich hat Nimble seinen Umsatz im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2017 gegenüber dem Vorjahr um 21 Prozent auf 97,1 Millionen Dollar steigern können und 133 Kunden hinzugewonnen. Allerdings ist der Anbieter auch noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Nach GAAP stand im zweiten Quartal ein Nettoverlust von 40,0 Millionen Dollar zu Buche (Vorjahr 30,1 Millionen Dollar Nettoverlust).

Neues Einsteiger-Angebot

Nimble hat sein All-Flash-Portfolio mit dem neuen Produkt AF1000 nach unten abgerundet. Der Kunde startet mit einem End-User Preis von 40.000 US-Dollar einschließlich drei Jahre Support. Gavin Cohen, Senior Director Product Marketing & Market Development bei Nimble Storage, stellt die Vorteile heraus: „Das AF1000 bringt Flash zu Kunden, die von geringen Latenzen profitieren wollen und keine hunderttausend IOPS benötigen. Dies gilt für Unternehmen aus dem Mittelstand ebenso wie für Großunternehmen mit entsprechenden Projektanforderungen. Im Gegensatz zu anderen Entry-Level All-Flash-Arrays sind bei uns alle Features bereits dabei und es wurde so entwickelt, dass es auch mit großer Auslastung arbeiten kann. Generell können wir festhalten, dass unser AFA eine Entwicklungsgeneration weiter als die AFAs der anderen ist.“

Das AF1000 bietet auf vier Höheneinheiten bis zu 35.000 IOPS. Das Array kann von sechs bis 46 TB Rohdaten verarbeiten und zwischen 20 und 165 TB effektive Daten. Der Unterschied zwischen rohen und effektiven Daten ergibt durch die angenommene Datenreduzierung. Diese beträgt die fünffache Datenreduzierung bei All-Flash und die zweifache bei Adaptive Flash. Es gibt eine Scale-up-Möglichkeit bis zum Top-Modell AF 9000, mit dem bis zu acht PB adressiert werden können.

Ebenso wie für alle anderen Nimble Systeme gibt es nach Ablauf des dreijährigen kostenlosen Supports den Support-Plan „Timeless Storage“ mit der Möglichkeit eines kostenfreien Controller-Upgrades.

Das Analyse-Tool InfoSight Predictive Analytics (ebenfalls für alle Systeme) trifft Vorhersagen und verhindert damit Probleme über die gesamte Infrastruktur hinweg. Damit wird der Wartungsprozess deutlich verbessert.

Alle All-Flash- und Adaptive-Flash-Arrays nutzen das Betriebssystem NimbleOS, verfügen über dieselben Funktionen und werden auf die gleiche Weise verwaltet. Arrays unterschiedlicher Typen lassen sich so zu einem Cluster kombinieren und in einer Unified Flash Fabric zentral verwalten.

Alle All-Flash-Arrays der AF-Serie sind jetzt als Enterprise-Speicherlösung für die Plattform SAP HANA zertifiziert. Bereits im vergangenen Jahr waren die Adaptive-Flash-Arrays der CS-Serie für SAP HANA zertifiziert worden.

Neue Generation von Adaptive Flash

Auch die gesamte Produktfamilie CS Adaptive Flash Systeme wird aufgewertet. Die CS Systeme sind rund ein Drittel günstiger als die All-Flash-Systeme: „Wir haben vier neue Arrays mit zweifach verbesserter Performance. Die Kapazitätskosten sind im Vergleich zur vorherigen Generation um 40 Prozent niedriger. Das High-End CS7000 Array erreicht bis zu 230.000 IOPS und lässt sich auf bis zu 2,4 PB effektive Kapazität skalieren. Alle Adaptive Flash Arrays sind Deduplication-Ready mit eingeplanten Software Upgrades um die effektive Kapazität zum gleichen Preis zu erhöhen.“

Im Einzelnen bietet das Einsteigersystem CS 1000/H bis zu 35.000 IOPS. Es kann elf bis 882 TB rohen und bis 1,4 PB effektiven Speicher adressieren.

Die CS 3000 kann bis zu 50.000 IOPS leisten und 21 bis 882 TB rohen und bis 1,4 PB effektiven Speicher adressieren.

Die CS 5000 bietet 120.000 IOPs und den gleichen Speicherraum wie die CS 3000.

Die CS 7000 ist das Top-Modell. Sie erreicht bis zu 230.000 IOPS und den gleichen Speicherraum wie die CS 3000 und CS 5000.

Alle Modelle sind auf vier bis 32 Höheneinheiten erhältlich. Im Vergleich zu ihren Vorgängern haben die CS-Systeme eine um 32 bis 192 Prozent höhere Leistung. Die Kosten pro IOPS sanken um 65 Prozent. Sie haben größere SSD Caches.

Für die Zukunft ist Deduplizierung geplant, um die bereits eingebaute Kompression zu unterstützen. Es gibt flexible Upgrade-Modelle, mit dem beliebige Systeme der CS und AF Reihe miteinander kombiniert werden können. Jeder Kunde, der in den letzten drei Monaten ein CS-Modell gekauft, erhält eine kostenlose Upgrade-Möglichkeit auf ein neues Modell.  

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Pro-und-Kontra-Gespräch um hybride Systeme mit Violin Memory und Nimble Storage.

Nimble Storage gibt verbesserte Analysefunktionen für InfoSight bekannt.

CS700-Array für Adaptive Flash: Nimble Storage zielt auf den Enterprise-Markt.

Was die konvergente Serie SmartStack von Nimble Storage bietet.

Artikel wurde zuletzt im September 2016 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Disk-Arrays

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close