idspopd - Fotolia

Primary Data: Scale-Out mit Datasphere Daten-Virtualisierung und Orchestrierung

Primary Data will mit Daten-Virtualisierung, Automatisierung und Orchestrierung punkten. Daten-Virtualisierung soll Storage-Silos überwinden.

Primary Data ist ein amerikanisches Start-up, das sich auf Daten-Virtualisierung fokussiert. Zum Führungsteam zählt Apple-Legende Steve Wozniak als Chief Scientist.

Die Softwarelösung Datasphere von Primary Data soll helfen, Storage-Silos zu überwinden und einen einheitlichen globalen Datenraum zu schaffen. Daten-Virtualisierung soll die logische Sicht einer Anwendung von dem physischen Speicherort separieren. „Wir überwachen alle Schreib- und Lesevorgänge und sorgen für Automation und Orchestrierung“, berichtet Lance Smith, CEO von Primary Data. Im letzten Jahr wurde das Produkt gehärtet, das bereits bei etwa zwei Dutzend Kunden eingesetzt wird, die alle mehr als ein PB Storage zu verwalten haben. Die Kunden berichten von vereinfachter Datenmigration und Einsparungen in Millionenhöhe. Die Spareffekte werden vor allem durch die Migration von kalten Daten auf ein zweites Storage-Tier erzielt. Dabei wird auch die Cloud als ein Storage-Tier einbezogen.

Als besonders interessantes Einsatzgebiet seiner Software sieht Smith Scale-Out-NAS, in dem er Markführer EMC Isilon den Rang streitig machen will. „Bei Isilon gehen 80 Prozent des Workloads durch einen einzigen Node. Wir können für eine bessere Verteilung sorgen und die Grenzen von Isilon aufheben mit einer Single-Tier-Architektur.“ Primary Data will Scale-Out für alle Workloads gewährleisten.

Bei Datasphere sorgt eine Metadaten-Engine für die Orchestrierung. Die Anwendungen werden über verschiedene Protokolle mit unterschiedlichen Storage-Typen verbunden, egal ob File-, Block- oder Objekt-Storage. Dies sorgt für bessere Übersicht und Automation. Die Datasphere Software ist per Jahresabonnement erhältlich. Datasphere basiert auf offenen Standards und Open Source. Die Intelligenz liegt in den Metadaten. Die Metadaten werden aus einer dedizierten Control Pane gesteuert, die mit NVMe Flash für niedrige Latenzen ausgelegt ist.

Vor kurzem hat Primary Data einen Beitrag zur Standardisierung des Protokolls NFS 4.2 geleistet. Eine strategische Partnerschaft unterhält der Hersteller mit Intel und hat den Status eines Intel Storage Builder Partner erreicht.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

 

Nächste Schritte

EMC kombiniert Isilon und Atmos mit Syncplicity für Datei-Synchronisierung und Zusammenarbeit.

Wissenswerte Fakten über Scale-Out-Storage.

Welchen Einfluss haben Scale-out NAS auf das Storage-Management?

Wie Software-defined Storage und SDN mittels Orchestrierung interagieren.

Artikel wurde zuletzt im Dezember 2016 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Storage-Anbieter

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close