Maxim_Kazmin - Fotolia

Storage-Management mit ProphetStor Data Services Federator SDS 3.0 optimieren

Das Produkt verfügt über viele Speicherfunktionen und fasst Kapazität von unterschiedlichen Herstellern in einer abstrakten Schicht zusammen.

ProphetStor Federator SDS 3.0 ist „Bronze Winner“ in der Kategorie Storage-Management-Tools des Wettbewerbs „2015 Products of the Year“, den Storage Magazine und SearchStorage durchführten. Die Software ProphetStor Federator SDS 3.0 abstrahiert die Speicherkapazität von unterschiedlichen Hardwarequellen und sorgt so für Datenmigration, Automatisierung und Analytics-Funktionen. In einer Kategorie von Tools, die sich meistens auf einen Aspekt von Speicher-Management konzentrieren, hebt sich die Management-Software mit seiner Vielfalt an Funktionen von der Konkurrenz ab.

Federator SDS stellt Datendienste, Automatisierung und Analytics zur Verfügung. Es ist ein Out-of-Band Speicher-Controller für heterogene Speicherumgebungen – sowohl in den Varianten Scale-up als auch Scale-out. Nach der Installation sucht und erkennt die Software alle Speicherhardware in einer Infrastrukturumgebung und fasst die gesamte Kapazität in einer abstrakten Schicht zusammen, so dass alle Speicherfunktionen für den Anwender einheitlich dargestellt werden. Die Anwender haben über eine graphische Oberfläche (GUI) oder eine offene REST-basierte Schnittstelle (API) Zugang zu den Speicher-, Management- und Analytics-Funktionen.

Die von Federator SDS angebotenen Datendienste schließen Datenmigration, Copy Management, Business Continuity und Disaster Recovery ein. Speicherfunktionen wie Thin Provisioning, Deduplizierung, Komprimierung und Verschlüsselung, die von der Hardware zur Verfügung gestellt werden, können für die gesamte abstrahierte Kapazität optisch dargestellt werden.

Version 3.0 stellt ein umfassendes Upgrade dar, das laut Hersteller Features bringt, die auf der eigenen Roadmap standen, als auch Verbesserungen auf der Basis von Kunden-Feedback. Das Upgrade – intern auch „Catalina“ genannt – schließt die Fähigkeit ein, Speichervolumen bis zu einer Größe von 16 Exabytes zu virtualisieren. Storage-Tiering und Datenmigration wurden ebenfalls verbessert. Die Anwender können nun mit vordefinierten oder angepassten Workload-Profilen arbeiten, um den Einsatz von Flash und Caches zu maximieren.

Eine andere neue Funktion von Federator 3.0 ist ein dynamischer Quality of Service (QoS), womit sich auch der Durchsatz regulieren lässt, um so die Performance zu garantieren. Der Support wurde ebenfalls in diesem Release ausgedehnt: Nun sind vSphere-APIs von VMware für Array-Integration und NFS kompatibel mit Federator SDS.

ProphetStor beansprucht, dass „Federator SDS unterschiedliche Systeme verwalten kann und entwickelt wurde, um ein Lock-in an einzelne Hersteller zu durchbrechen“. Man wollte stattdessen „eine horizontal ausgerichtete Speicherplattform schaffen“.

Ein Juror gab zu bedenken, dass es dem Unternehmen schwerfallen könnte, Support von anderen Speicherherstellern zu bekommen: Immerhin hat sich das Unternehmen vorgenommen, die Kontrolle über Storage zu „demokratisieren“. Das Jury-Mitglied bemerkte aber auch, der innovative Ansatz des Produkts könnte mögliche Support-Probleme leicht überflüssig machen und eine weitere Markteroberung erleichtern. Sein Fazit lautete: „Der Out-of-Band-Charakter und die Integrationsfähigkeit des Produkts sind intelligent, sehr funktional und innovativ, so dass es durchaus eine vernünftige Grundlage für einen Erfolg gibt.“

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Mai 2016 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Datenmanagement-Tools

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close