Backup mobiler Geräte: Herausforderungen und Alternativen

Das Backup so genannter Endpunkte war schon immer eine Herausforderung, aber diese Data-Protection-Prozesse sind vielleicht überholt.

Das Backup von so genannten Endpunkten (Endpoints) – also mobilen Geräten – stellte schon immer eine Herausforderung für IT-Administratoren dar. Probleme wie unterbrochene Verbindungen sowie die schiere Anzahl der Endgeräte in vielen Unternehmen macht das Backup dieser Endpunkte quasi unmöglich. 

Aber vielleicht haben wir ja bereits den Zeitpunkt erreicht, an dem ein Backup dieser Geräte schlichtweg nicht mehr notwendig ist. Vielleicht.

Technologische Veränderungen und Nutzererwartungen könnten die Notwendigkeit für das Backup dieser Netzwerk-Endgeräte obsolet gemacht haben. Die meisten Unternehmen haben ihre Desktop-PCs schon länger nicht gesichert. Diese Geräte verfügen über schnelle und zuverlässige Konnektivität und es ist einfach, Policies zu erstellen, die den Nutzer dazu bringt, die Daten auf einem Backend-Server zu sichern. Der echte Treiber für Endpoint-Backups waren und sind die tragbaren – die Mobilgeräte.

Herausforderungen beim Backup mobiler Geräte

Bis vor kurzem haben sich die meisten der Mobil-Nutzer auf Laptops mit hohen Speicherkapazitäten verlassen. Die Sicherung dieser Laptops kann schwierig werden, beispielsweise durch schlechte oder unterbrochene Verbindungen. Heutzutage nutzen viele Mobilarbeiter Tablets oder Smartphones statt Laptops. 

Generell gilt für diese Geräte, dass sie nur einen geringen Speicherplatz bieten. Je nachdem, um was für ein Tablet oder Smartphone es sich handelt, kann es sein, dass das Gerät einen Zugriff auf Daten mittels einer traditionellen Backup-Anwendung gar nicht zulässt.

Da die Kapazität dieser Geräte beschränkt ist, sichern viele der Anwender ihre Daten an einem anderen Standort (remote) als auf dem Gerät selbst. Dabei verlassen sich die Nutzer oft auch auf mehrere Geräte. Werden die Daten an einem anderen Standort gespeichert, so ist dies der beste Weg, die Daten allen mobilen Geräten zugänglich zu machen, sei es der Desktop, der Laptop, das Tablet oder das Smartphone. Damit verringert sich aber auch die Notwendigkeit eines solchen Backups für mobile Endgeräte, da die Daten ja bereits sicher an einem externen Standort gesichert sind, von wo aus sie sich in ein herkömmliches Backup integrieren lassen.

Trotz dieser Trends werden nach wie vor einige Informationen auf den mobilen Geräten erstellt und gespeichert. Die „Remote“-Daten sind nur dann verfügbar, wenn das Gerät online ist und manchmal ist dies ganz einfach nicht möglich. Administratoren müssen also einen Weg finden, Anwender die Offline-Daten zugänglich zu machen, wenn sie benötigt werden. Allerdings sollte dabei weder die Sicherheit der Daten gefährdet oder der Overhead der durchgeführten Mobil-Backups erhöht werden.

Alternativen zu Backups mobiler Geräte

Eine Option ist es, Vorteil aus der Desktop-Virtualisierung zu ziehen, erst recht wenn das jeweilige Unternehmen bereits Desktops und Laptops damit virtualisiert. VMware View beispielsweise offeriert einen lokalen Modus, der auf mobilen Geräten laufen kann. 

Eine andere Option ist es, Enterprise-Software für File-Sync-und Share zu verwenden. Diese Anwendungen etablieren automatisch eine Zwei-Wege-Synchronisation zwischen den Geräten und vorher festgelegten Netzwerk-Standorten. Alle Daten, die ein Nutzer auf dem Mobilgerät erstellt oder verändert, werden automatisch synchronisiert sowie sich der Nutzer im Netzwerk befindet beziehungsweise anmeldet.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im März 2015 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Backup-Tools

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close