Backup und Archiv lassen sich vereinen

Backup und Archivierung sind für verschiedene Aufgaben zuständig. Doch verbesserte Backup-Funktionen können ein getrenntes Archiv überflüssig machen.

Vom Standpunkt eines Puristen aus sollten Backup und Archivierung zwei getrennte Prozesse sein. Es gibt gute Gründe für diese Unterscheidung, da der Zweck jeweils sehr verschieden ist, genauso wie es die Anforderungen jeder der beiden Technologien an die Speichersysteme sind. Aber die meisten Rechenzentren, besonders in kleinen bis mittleren Unternehmen, verfügen nicht über formelle Archivierungsstrategien, und angesichts der Funktionen moderner Backup-Software und entsprechender Appliances brauchen sie eventuell auch keine. Aber ist es wirklich möglich für Backup-Systeme, Archivierung zu ersetzen oder das Bedürfnis danach zu vermeiden?

Die primäre Aufgabe von Backup besteht darin, nach einem Katastrophenfall die letzte Datenkopie so schnell wie möglich für den Speicherprozess wiederherzustellen. Je nach den festgelegten Zielen für Recovery Point und Recovery Time müssen die Rechenzentren mit gewissen Ausfallzeiten rechnen, bis die Datenkopien wieder dem jüngsten Stand entsprechen. Der Backup-Prozess kann auch dazu benutzt werden, eine frühere Version der Daten wiederherzustellen, die nicht notwendigerweise der allerletzten Kopie entspricht. Dies kann in Situationen erforderlich sein, in denen mehrere Schutzkopien erstellt wurden, bevor es zu einem Schadensfall kam.

Die primäre Aufgabe von Archivierung besteht darin, Daten für einen langen Zeitraum zu speichern. Das Archiv muss durchsuchbar und kostengünstig sein sowie die Datenintegrität sicherstellen. In der Regel muss es keine schnellen Recovery-Zeiten zur Verfügung stellen. Auf die meisten Daten im Archiv wird wahrscheinlich nie mehr zugegriffen werden. Wenn Daten aus dem Archiv verwendet werden, dann wird es für einen bestimmten Anlass sein, wie zum Beispiel für einen Rechtsfall oder für Analytics-Zwecke.

In der Vergangenheit ergänzten sich Backup und Archivierung gegenseitig. Archivierung verlagerte ältere Daten aus primären Speichersystemen in eine Tape Library, so dass für sie keine Backups mehr auf teure Plattensysteme gemacht werden mussten. Dies hielt auch die Größe von Backup-Indexen niedrig, was wiederum das Risiko von Datenkorruption reduzierte.

Backup-Verbesserungen unterstützen die Archiv-Umgebung

Das Ziel von Backup-Software hat immer darin bestanden, größere Datenmengen häufiger zu erfassen und diese Daten schnell zu dem Backup-Gerät zu verschieben. Die dabei erreichten Fortschritte haben jedoch auch dazu geführt, dass dieser Prozess sich auch gut für die langfristige Datenspeicherung eignet. Um mit den angestiegenen Aufnahmeraten von Daten Schritt halten zu können, haben die Anbieter von Backup-Software bessere Datenbanken für ihre Programme geschaffen. Ein Nebeneffekt dieser Anstrengungen besteht darin, dass diese Datenbanken wesentlich skalierbarer sind und Daten über einen längeren Zeitraum ohne das Risiko von Datenkorruption speichern können.

Features wie Deduplizierung am Entstehungsort der Daten (Source-side Deduplication) und Changed Block Tracking reduzieren die Datenmenge, die transportiert werden muss, weil nur jene Datensegmente, die sich seit dem letzten Backup geändert haben, kopiert werden. Dies hat auch dazu geführt, dass eine der hautsächlichen Rechtfertigungen für die Einführung eines Archivs – die Reduzierung der Backup-Daten – nicht mehr so bedeutsam ist, wie sie es einmal war.

Die Disk-Arrays für das Backup sind ebenfalls verbessert worden. Diese Geräte können nun Dutzende von Petabytes an Informationen speichern, darüber hinaus nutzen sie Deduplizierung und Komprimierung, um ein Maximum an Dateneffizienz und Ausnutzung der vorhandenen Kapazitäten zu erreichen. Sie werden so auch kostenmäßig zu einer ernsthaften Alternative für die Datenspeicherung auf Magnetbändern. Außerdem besitzen diese Arrays die Fähigkeit, Datenintegrität fast in Echtzeit zu überprüfen.

Diese Verbesserungen haben dazu geführt, dass Tape weniger populär für das Speichern von Archivdaten geworden ist. Während die meisten Archive noch immer nicht das schnelle Recovery eines Backup-Prozesses brauchen, verlangen einige Unternehmen und Organisationen bereits nach schnelleren Wiederherstellungsverfahren für Archive, als sie mit Tape möglich sind.

Schließlich bieten viele moderne Backup-Anwendungen heute Search-Funktionen, die ebenfalls dank ihrer fortgeschrittenen Datenbank spezieller Archivierungssoftware Konkurrenz machen. Einige Backup-Produkte liefern sogar vertiefte kontext-spezifische Suchfunktionen. Andere Backup-Applikationen schließen primäre Speicher-Snapshots in ihre Search-Parameter ein und präsentieren damit einen Gesamtblick auf geschützte Daten.

Soll man Archivierung durch Backup ersetzen?

Die Entscheidung, Backup und Archivierung miteinander zu verschmelzen, hängt hauptsächlich von der Größe des Archivs ab. Wie viele Daten sollen wie lange aufbewahrt werden? Handelt es sich um eine skalierbare Anforderung mit mehreren Petabytes Umfang und mit langfristigen Speicherbedürfnissen, dann wird eine abgetrennte Archivierungslösung eine bessere Erweiterbarkeit liefern – und der Kostenunterschied wird beträchtlich sein. Außerdem liegen die Kostenvorteile von Tape in solchen Umgebungen klar auf der Hand. Für Rechenzentren dagegen, deren Datenumfang insgesamt nur im Petabyte-Bereich oder niedriger liegt, sind die Fähigkeiten von moderner Backup-Software und von entsprechender Hardware-Technologie mehr als genug, um Archivierung durch Backup zu ersetzen.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im August 2015 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Sichere Datenspeicherung

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close