Sergey Nivens - Fotolia

Der Unterschied zwischen Business Continuity und Resilience

Business Continuity und Resilience unterschieden sich zwar, gehören aber grundlegend zusammen und sind Teil des Disaster-Recovery-Plans.

Business Continuity (BC) ist eine entscheidende IT-Entwicklung. BC fokussiert darauf, den Unternehmensbetrieb und die dazugehörenden Prozesse nach einem Stör- oder Ausfall weiterhin zu gewährleisten. Ein Disaster Recovery hingegen beschränkt sich auf die Wiederherstellung der IT-Elemente, wie zum Beispiel Computer, Netzwerke und Storage. Vor etwa zehn Jahren kam nun der Begriff der Business Resilience hinzu. Das bedeutet so viel wie Geschäftsbeständigkeit oder Firmenwiderstandsfähigkeit. Einige Anwender sehen in dem Begriff eine Alternative zu Business Continuity.

Allerdings steht Business Resilience seit einigen Jahren für etwas Anderes als BC und wird nun eher als der nächste Schritt nach BC angesehen. Genauer gesagt, muss ein Unternehmen zunächst Business Continuity gewährleisten, um dann Business Resilience zu erreichen.

Das Wort Resilience ist wie folgt definiert:

  • Die Fähigkeit, wieder stark, gesund oder erfolgreich zu werden, nachdem etwas Schlimmes passiert ist.
  • Die Fähigkeit eines Gegenstandes, wieder in seine originale Form zurückzukehren, nachdem er gezogen, gestreckt, gepresst, verbogen oder ähnliches wurde.

Betrachtet man die zweite Definition unter geschäftsrelevanten Aspekten, dann ließe sich dies so interpretieren: Resilience ist die Fähigkeit eines Unternehmens oder einer Organisation, zu seinen originalen Betriebsabläufen und Geschäftstätigkeiten zurückzukehren, nachdem ein unterbrechender Störfall erfolgte.

Eine andere Definition beschreibt Business Continuity als „die Fähigkeit eines Unternehmens, weiterhin auf vorbestimmten, akzeptablem Niveau Services oder Produkte bereitzustellen (liefern), nachdem ein Ausfall passiert.

Aufbauend auf diesen Definitionen gelangt man zu dem Schluss, dass ein Unternehmen zuerst BC gewährleisten muss, um letztlich Business Resilience zu erreichen. BC kommt also vor Resiliency.

Abbildung 1

Das Diagramm (Abbildung 1) zeigt, das zuerst ein BC-Plan angelegt werden muss. Wird der Plan umgesetzt und funktioniert reibungslos, ist die nächste Frage die folgende: Ist mein Unternehmen nun widerstandsfähig (resilient)? Der beste Weg, Business Resiliency zu erreichen ist der, einen Echtzeitstörfall zu kreieren, der den BC-Plan auslöst und Mitarbeiter zwingt, auf die Geschehnisse zu reagieren – also einen Test durchzuführen. Sind die Mitarbeiter in der Lage, diesen Plan korrekt zu nutzen und zu den üblichen Geschäftsprozessen (auf mehr oder weniger normalem Niveau) zurückzukehren, wurde eine Business Resiliency erreicht.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Mai 2016 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Sichere Datenspeicherung

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close