vladimircaribb - Fotolia

Diese Anforderungen müssen Sie bei VMware vSAN beachten

VMware vSAN hat sich als Lösung für Storage-Virtualisierung bewährt. Die Voraussetzungen für Hardware und Software müssen Sie bei der Implementierung beachten.

VMware vSAN hat sich als Werkzeug zur Storage-Virtualisierung etabliert. Eine Installationsoption ist auf einer schlüsselfertigen hyperkonvergenten Appliance wie VCE vXRail. Solche Systeme sind voll integriert und können schnell integriert werden.

Unternehmen, die sich für eine andere Alternative entscheiden und vSAN-Knoten auf Standardservern und Softwarekomponenten konfigurieren wollen, müssen sich die Hardware- und Softwareanforderungen eines Host-Servers genau betrachten. Was sind also die Systemanforderungen, die vSAN 6.6 verlangt?

Auf der Hardwareseite unterstützt vSAN 6.6 die meisten Speicher- und Rechenfunktionen moderner Server. Die Netzwerkanbindung erfordert minimal eine 1 GB Ethernet Network Interface Card (NIC), eine10 GbE NIC ist aber vorzuziehen.

Für den Speicher wird ein Serial Advanced Technology Attachment (SATA) oder Serial Attached SCSI (SAS) Host Bus Adapter oder ein RAID-Controller mit minimal einer Flash-Disk zum Caching benötigt. Alternativ kann der Server Speicherkapazität für vSAN bereitstellen.

Wenn vSAN Server in einem Cluster zusammenfasst, reicht die Spannbreite von zwei bis 64 Host Server.    

Bei den Anforderungen an die Software verlangt vSAN 6.6 jede Version von VMware vSphere 6.5 EP02, VMware vSphere mit Operations Management 6.1, VMware vCloud Suite 6.0 mit Update auf 6.5 sowie VMware vCenter Server 6.5. Ein VMware Compatibilty Guide gibt eine Übersicht über kompatible Software.

Software-definierte Storage-Plattformen wie VMware vSAN 6.6 und 6.6.1 erlauben es Hypervisoren, die Virtualisierung aller Compute-Ressourcen zu komplettieren. Administratoren können Provisionierung und Management der Ressourcen mit einem einheitlichen Workflow abarbeiten. Damit wird ein hartnäckiges Hindernis überwunden und hyperkonvergente Infrastrukturen (HCI) rücken stärker in den Blickpunkt als skalierbare, modulare und sogar generische Rechenzentren.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

VMware vSAN 6.5 unterstützt Container und iSCSI

So umgeht man die Stolperfallen bei der VMware-Lizenzierung

VMworld 2017: VMware stellt vRealize Suite 2017 vor

Artikel wurde zuletzt im November 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Virtualisierungsstrategien

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close